HOME

Dschungelcamp-Star: Felix van Deventer: Darum bekommt er jetzt doch kein Mädchen

Vor einem Monat überraschte Felix van Deventers schwangere Freundin ihn im TV mit einer rosa Babytorte und damit war klar: Es wird ein Mädchen. Auf Instagram sprechen sie jetzt aber von einem Jungen - die Fans sind verwirrt.

Felix van Deventer und seine Freundin bekommen doch kein Mädchen

Felix van Deventer und seine Freundin bekommen doch keine Prinzessin.

Als Felix van Deventer bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das Nachspiel" im Fernsehen seine schwangere Freundin erstmals nach langer Zeit wiedersah und diese ihm vor versammelter Dschungelcamp-Mannschaft das Geschlecht des Babys verriet, stand er erstmal unter Schock. Der 22-Jährige bekam eine Babytorte überreicht, die er dann live im Studio anschneiden sollte. Anhand der Farbe des Teiges sollte er das Geschlecht des Kindes erkennen. Der Teig war rosa und die Freude über das vermeintliche Mädchen groß. 

Felix van Deventer verwirrt Fans mit Baby Geschlecht

Die Fans, so wie das Paar selbst, gingen davon aus, dass das Baby ein Mädchen werden würde. Dass dem aber nicht so ist, verriet die 22-jährige Antje Zinnow jetzt auf Instagram. In ihrer letzten Story schrieb sie: "Es liegt mir schon seit Wochen auf dem Herzen und ich möchte es jetzt einfach mit euch teilen. Felix und ich waren vor 4 Wochen beim Arzt und er hat uns das Geschlecht des Babys zu 100% bestätigt und uns mitgeteilt, dass es ein kleiner Prinz wird. Egal welches Geschlecht das Baby hat, wir sind jetzt mehr als glücklich!"

Anscheinend hatte der Arzt dem Paar zuerst irrtümlich ein falsches Geschlecht prophezeit: "Jeder Arzt kann sich mal täuschen, was auch überhaupt nicht schlimm ist", schrieb die Freundin des GZSZ-Stars. Obwohl die Fans im ersten Moment verwirrt reagierten, freuten sie sich für das Paar und beglückwünschten die beiden unter dem Posting. Dass aus der erwarteten Prinzessin jetzt ein Prinz wurde, scheint van Deventer und Zinnow mittlerweile sehr zu freuen: "Wir haben uns jetzt so auf den kleinen Prinzen eingestellt und können es kaum abwarten bis er endlich da ist."

Evelyn Burdecki genießt den Luxus nach dem Dschungelcamp
ag
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(