VG-Wort Pixel

Nach Schlaganfall 2008 Gaby Köster kämpft sich zurück ins Fernsehen


Es war ein harter Kampf - sieben Jahre nach ihrem Schlaganfalls hat sie ihn gewonnen: Gaby Köster kehrt zurück auf den Bildschirm. Die Komikerin wird ab Januar Jurorin in einer neuen RTL-Show sein.

Comeback für die Komikerin Gaby Köster: Zum ersten Mal seit ihrem Schlaganfall bekommt die 54-Jährige wieder eine eigene Show bei ihrem alten Stammsender RTL. Köster gehöre zur Jury der neuen, auf drei Teile angelegten Show "Die Puppenstars", wie der Kölner Privatsender mitteilte.

Die Komikerin, die unter anderem in der RTL-Sitcom "Rita" mitspielte und in der Show "Sieben Tage, sieben Köpfe" Stammgast war, erlitt 2008 einen Schlaganfall. Die 54-Jährige war halbseitig gelähmt, konnte kaum sprechen. Ihre Krankheit verarbeitete die Kölnerin 2011 in ihrem Buch "Ein Schnupfen hätte auch gereicht - meine zweite Chance". Darin schrieb sie unter anderem: "Ich habe beim lieben Gott angeklopft. Er hat mich zurückgeschickt." Köster unterzog sich einer Reha, kämpfte sich zurück ins Leben und war seitdem in einzelnen TV-Sendungen aufgetreten.

Max Giermann wird Jury-Kollege

Ab Ende Januar lässt Köster dann bei RTL die Puppen tanzen. An der neuen Show gefalle ihr vor allem, dass sie für Kinder und Erwachsene geeignet sei - "und das finde ich gut." Köster sitzt neben dem Comedy-Kollegen Max Giermann und Puppenspieler Martin Reinl in der Jury der Sendung, in der die originellsten Puppen-Kreationen prämiert werden sollen. Durch die Sendung führt Mirja Boes. Der Start der Show ist für den 29. Januar (20.15 Uhr) vorgesehen.

mai/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker