VG-Wort Pixel

Ehemalige "Bachelorette" Gerda Lewis spricht über Tierschutz – danach wird sie für ein Bild mit Salami-Pizza angefeindet

Gerda Lewis wird für Salami-Pizza-Bild kritisiert
Gerda Lewis wird für dieses Bild kritisiert – die negativen Kommentare sind mittlerweile verschwunden
© Screenshot Instagram/gerdalewis
Kaum ist Gerda Lewis zurück auf Instagram, erntet sie schon wieder negative Kommentare. Grund dafür ist ein Bild mit einer Salami-Pizza.

Gerda Lewis hatte es in den vergangenen Wochen nicht leicht: Nach einem öffentlichen Streit mit ihren Freundinnen, fiesen Vorwürfen und der Trennung von ihrem Freund versuchte sie in einer Social-Media-Pause wieder zu sich zu finden. Nun ist die ehemalige GNTM-Teilnehmerin und "Bachelorette" zurück auf Instagram – und wird direkt wieder kritisiert.

Anlass für die negativen Kommentare ist ein Bild von der 27-Jährigen, auf dem sie sich mit einer Pizza zeigt. Darauf lächelt Lewis mit Sonnenbrille auf der Nase und Drink in der Hand in die Kamera, vor ihr steht eine riesige Salami-Pizza auf dem Tisch. "Jetzt tu mal nicht so, als würdest du die essen, 5000 Kalorien", unterstellt ihr etwa ein Follower. Gerda Lewis gibt daraufhin zu: "Nee, schaffe ich nicht." Sie habe nur zwei Stücke gegessen und den Rest einpacken lassen. 

Gerda Lewis reagiert auf Kritik – jetzt sind die Kommentare verschwunden

Andere Follower stört aber etwas ganz anderes: "Gestern in der Story noch für Tierschutz einsetzen und jetzt ein Bild mit einer Salami-Pizza posten. Passt für mich nicht zusammen", kritisiert ein User – und erhält hunderte Likes für seine Anmerkung. Auch darauf hat die Influencerin allerdings eine Antwort parat und fragt: "Dürfen nur Vegetarier den Tierschutz unterstützen?" 

Erst kürzlich sprach die ehemalige "Bachelorette" in ihren Stories über Hunde aus dem Tierheim, plädierte für den Tierschutz und erklärte, einen Welpen aus Rhodos bei sich aufnehmen zu wollen. Dass sie kurz darauf allerdings Pizza mit einem tierischen Produkt belegt isst, passt für manche User nicht zusammen. Unter dem kritischen Kommentar entsteht eine Diskussion – die mittlerweile allerdings nicht mehr auffindbar ist. Ob der Kommentator selbst oder Gerda Lewis den Kommentar entfernt haben, ist unklar.

Unter dem Bild fanden sich aber noch mehr kritische Aussagen. Gerda Lewis erklärte etwa vor Kurzem, dass sie sich durch Instagram von der Realität entfernt und ihr Umfeld nicht mehr richtig wahrgenommen habe. Dazu schreibt ein Follower: "Ich finde, du solltest Instagram nicht die Schuld dafür geben, dass du den Bezug zur Realität verloren hast. Man sollte immer darauf achten, wie viel Oberflächlichkeit gesund ist." Lewis' Antwort darauf: "Instagram ist eben die Plattform, bei der leider sehr oft ein falsches Bild vermittelt wird. Manchmal verliert man sich leider darin, aber die Schuld trägt definitiv nicht die Plattform, sondern man selbst", rudert sie zurück. Auch diese Kommentare sind mittlerweile nicht mehr auffindbar.

Weiterhin merken andere Nutzer an, dass sie wieder zu viel hochladen würde. Die 27-Jährige kündigte nämlich an, sich in Zukunft mit ihrem Content zurückhalten zu wollen. Dass sie nun wieder sehr aktiv ist, kreiden ihr direkt einige Instagram-Nutzer an. All diese negativen Kommentare sind mittlerweile verschwunden. Es finden sich fast nur noch positive Aussagen unter dem Bild.

Verwendete Quelle:Instagram Gerda Lewis

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker