HOME

GRIMALDIS: Streit zwischen Caroline und Stephanie

Im Fürstentum Monaco kracht es: Zwischen Prinzessin Caroline und Prinzessin Stephanie soll ein heftiger Streit entbrannt sein. Grund: die unzähligen Affären der kleinen Schwester.

Zwischen den Prinzessinnen Caroline und Stephanie von Monaco ist ein heftiger Streit ausgebrochen. Stephanies Verhältnis mit dem verheirateten Richard Lucas, dem inzwischen entlassenen Oberkellner des Palastes, habe einen Bruch in der Familie Grimaldi ausgelöst, berichtete die Zeitschrift »Die Aktuelle«. Fürst Rainier sei zwischen die Fronten geraten und verhalte sich hart wie noch nie zu seiner jüngsten Tochter.

Caroline erhebt schwere Vorwürfe

Caroline, Ehefrau von Ernst August von Hannover, wirft dem Bericht zufolge ihrer acht Jahre jüngeren Schwester vor, sie habe schon genug Frauen die Männer weggenommen - von Daniel Ducruet bis Franco Knie. Stephanies jetziger Lover ist noch immer mit Catherine Lucas verheiratet, die wie ihr Ehemann im fürstlichen Dienst steht. Das Paar hat zwei Kinder.

Ruiniert Stephanie den Ruf des Hauses Grimaldi?Stephanie: »Sie hat Papa soweit gebracht, dass ich nicht auf den Ball darf«

Die Zeitschrift »Paris Match« berichtet in ihrer jüngsten Ausgabe, am Tag der Rot-Kreuz-Gala habe Caroline Stephanie beim Mittagessen ihre neue Affäre vorgehalten, die das Fürstenhaus diskreditiere. Anschließend habe Fürst Rainier seine Töchter zu einer Aussprache gebeten. Dabei habe Caroline ihm zu große Nachsichtigkeit mit Stephanie vorgeworfen und erklärt, sie werde sich bei der Gala am Abend nicht an der Seite ihrer Schwester zeigen. Daraufhin habe Stephanie von sich aus auf die Teilnahme an dem gesellschaftlichen Großereignis des Fürstentums verzichtet. »Die Aktuelle« zitierte Stephanie mit den Worten: »Alles ist die Schuld meiner Schwester. Caroline hackt ständig auf mir herum. Sie hat Papa soweit gebracht, dass ich nicht auf den Ball darf. Ich habe Angst, dass Papa mich nicht mehr liebt«.