VG-Wort Pixel

Königin Elisabeth II. Die Queen erfuhr es aus dem TV – so reagieren die Royals auf den Rückzug von Harry und Meghan

Queen Elizabeth II. mit Harry und Meghan
Queen Elizabeth II. im Juni 2018 mit den damals frisch verheirateten Eheleuten Harry und Meghan
© John Stillwell/PA Wire / DPA
Diese Meldung löste ein mittelschweres Beben in der britischen Monarchie aus: Meghan und Harry kehren dem Königshaus den Rücken. Die Queen erfuhr davon aus dem Fernsehen - und soll not amused sein.

Das nennt man wohl einen Schreck in der frühen Abendstunde: Am Mittwoch gaben Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle kurz vor 19 Uhr britischer Zeit auf ihrem Instagram-Kanal sowie auf ihrer Homepage sussexroyal.com bekannt, als ranghohe Mitglieder der Königsfamilie zurückzutreten. 

Damit überraschten sie nicht nur Millionen Briten. Auch das Oberhaupt der Monarchie, Queen Elizabeth II. wurde von der News offenbar kalt erwischt. Wie die "Daily Mail" berichtet, sollen die Königin, ihr Sohn und Thronfolger Prinz Charles sowie Harrys Bruder Prinz William von dem Rückzug aus dem Fernsehen erfahren haben.

Wenn das stimmt, wäre das ein ziemlicher Affront: Prinz Harry trifft eine für sein Leben, aber auch für die Monarchie, derart weit reichende Entscheidung - und weiht seine Familie vorher nicht ein?

Die Queen ist "enttäuscht"

Die Queen soll entsprechend verschnupft reagiert haben. Die "Daily Mail" zitiert verschiedene Quellen. Denen zufolge sei die königliche Familie "tief enttäuscht", einer anderen zufolge "schockiert, traurig und regelrecht böse" auf Harry und Meghan.

Die offizielle Reaktion des Palastes fiel entsprechend kühl aus: "Die Gespräche mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex befinden sich in einem frühen Stadium. Wir verstehen ihren Wunsch, einen anderen Weg zu gehen, aber das sind komplizierte Themen, die Zeit brauchen", hieß es in einem am späten Mittwochabend veröffentlichten Statement.

Harry und Meghan zieht es nach Nordamerika

Bei vielen Bürgern des Vereinigten Königreichs löste die Entscheidung Unverständnis aus. Auf Instagram gab es heftige Kritik für das Verhalten des Paares. Zielscheibe des Ärgers war vor allem Meghan Markle, die als US-Amerikanerin und Schauspielerin ohnehin vielen ein Dorn im Auge war. 

Harry und Meghan werden sich mit derartigen Anfeindungen künftig weniger beschäftigen müssen: Sie wollen einen Großteil des Jahres in Nordamerika verbringen, fern von engstirnigen Royalisten.

Verwendete Quellen: www.royal.ukInstagram, "Daily Mail"

In einer Sonderfolge des Podcasts "RTL Royal" diskutieren Promi-Expertin Constanze Rick und RTL-Adelsexperte Michael Begasse den Rückzug von Harry und Meghan.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker