HOME

Heide Keller: Sie fühlte sich für ihren Ex nicht gut genug

Auf dem "Traumschiff" wurde Heide Keller zum Star. Doch die Serie könnte eine Mitschuld an ihrem Ehe-Aus gehabt haben.

Heide Keller spricht über die Liebe und ihren Ex-Ehemann

Heide Keller spricht über die Liebe und ihren Ex-Ehemann

Ihre Rolle der Chefhostess Beatrice von Ledebur auf dem "Traumschiff" machte Heide Keller (76) berühmt, doch am 01. Januar 2018 ging sie für immer von Bord. Die Serie, die sie zum Star werden ließ, könnte mitverantwortlich für ihre gescheiterte Ehe zu Hans von Borsody (1929 - 2013) sein, mit dem sie zehn Jahre lang verheiratet war. "Das könnte auch ein Grund gewesen sein. Denn ich wurde mit dieser Arbeit erwachsen, reiste mit einem Koffer allein um die Welt und viele von mir bewunderte Kollegen nahmen mich auf Augenhöhe wahr", erzählt Keller im Gespräch mit der "Bild am Sonntag".

War er neidisch?

Zunächst sei sie immer nur "die Frau von Hans von Borsody" gewesen, doch das habe sich mit dem "Traumschiff" geändert. Denn "jetzt riefen die Journalisten nur noch bei Heide Keller an. Ob ihm das so gut gefallen hat, weiß ich nicht." Sie hält es für möglich, dass ihr damaliger Mann durchaus neidisch gewesen sein könnte, aber "wie viele Männer scheute auch Hans Gespräche über Probleme und Gefühle."

Keller habe stets versucht für Hans von Borsody "die einzig Richtige zu sein und er wollte meine Ängste, meine Schwächen nicht kennenlernen. Das heißt auf gut Deutsch: Ich habe mich verstellt", wie sie weiter erklärt. Sie habe stets das Gefühl gehabt, "nicht gut genug für ihn zu sein. Er sah in mir eine emanzipierte Frau, die ich in Wahrheit nie war, auch wenn ich auf der Bühne manchmal frech und mutig erschien. Ich wollte, dass unsere Liebe für immer ist."

Nach einer bereits zuvor gescheiterten Ehe zu Thomas Härtner, sagte Keller doch noch einmal Ja, "obwohl ich Angst davor hatte, dass es auch ein zweites Mal schiefgehen könnte. Am Tag vor der standesamtlichen Trauung saß ich heulend in der Garderobe und wollte alles absagen." Auch die Ehe zu von Borsody scheiterte. Warum es nie mit den Männern geklappt habe? "Weil ich zu viel wollte." Keller habe sich die Liebe damals "wie im Film vorgestellt. Leider ist diese Vision nicht alltagstauglich. Ich bin viel zu naiv an die Liebe herangegangen."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(