HOME

Elizabeth Napoles: Das ist die Frau, die Jan Ullrich jetzt Halt gibt

In den vergangenen Monaten war sie die Frau an seiner Seite. Auch jetzt steht Elizabeth Napoles mit Jan Ullrich in engem Kontakt. Der stern hat sie getroffen.

Jan-Ullrich-Freundin Elizabeth Napoles

Elizabeth Napoles steht mit Jan Ullrich in engem Kontakt

Bislang hat sie sich keinem Journalisten anvertraut: In den vergangenen Monaten war Elizabeth Napoles an Jan Ullrichs Seite und begleitete ihn in der letzten Phase seines Absturzes. Auch jetzt, während er sich in der Betty-Ford-Klinik in Bad Brückenau aufhält, steht er in engem Kontakt mit der Frau.

Mit dem stern sprach die 34-Jährige über ihr Verhältnis zu dem früheren Radprofi. Die von einigen Klatschmagazinen als "Escort-Girl" bezeichnete Frau beschwört im Gespräch ihre Liebe zu . "Ich bin die Einzige, die ihm noch Wärme gegeben und in den schlimmsten Momenten geholfen hat." Ullrich wäre vielleicht schon tot, wenn sie nicht gewesen wäre, sagt Napoles dem stern.

Jan Ullrich lernte sie in einem Restaurant kennen

Ullrich lernte die 1,65 Meter große Kubanerin vor fünf Monaten in einem auf Mallorca kennen. Nach vier Tagen habe er sie auf seine Finca eingeladen, vier Wochen später sei sie dort eingezogen.

Im Frühjahr war bekannt geworden, dass Jan Ullrichs Ehefrau Sara mit den drei gemeinsamen Söhnen die Villa auf der Balearen-Insel verlassen hat und wieder nach Deutschland gezogen ist. 

Jan Ullrich zeigte sich bei der neuen Frau an seiner Seite, Elizabeth Napoles, spendabel. Sie stand dem Tour-de-France-Sieger von 1997 dafür in seinen dunkelsten Momenten bei.

Und auch jetzt, wo mehr als 1000 Kilometer zwischen beiden liegen, stehen die beiden in engem Kontakt. Sie telefonieren miteinander, schicken sich gegenseitig WhatsApp-Nachrichten. Bevor Jan Ullrich in die USA aufbricht (der berichtet darüber in seiner aktuellen Ausgabe) und dort seine Therapie fortführt, will er noch einmal nach Mallorca, Elizabeth sehen. Sie sei Teil seiner Therapie, soll Jan ihr gesagt haben. 

Mehr zum Thema lesen Sie im neuen stern.

che