HOME

Radsport: Das sind die neuen Freunde von Jan Ullrich

Der einstige Rad-Profi hat einem umstrittenen Geschäftsmann eine Generalvollmacht ausgestellt. Der will nun Ullrichs Villa in der Schweiz verkaufen. Wer ist dieser mysteriöse Gerd K.?

Von Joachim Rienhardt

Jan Ullrich

Der ehemalige Rad-Profi Jan Ullrich hat nach stern-Informationen einem umstrittenen Berater eine Generalvollmacht über seine geschäftlichen Belange ausgestellt. Der Mann heißt Gerd K., handelt mit Geldanlagen und vertreibt Wunderheilmaschinen. Eine nach ihm benannte Firma ist Teil eines intransparenten Unternehmensgeflechts, Hauptsitz Belize, gegen das die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt. Die Gründerin sitzt in Haft.

Ullrich, 1997 einziger deutscher Gewinner der Tour de France und später wegen Dopings gesperrt, machte zuletzt mit Drogen- und Alkoholexzessen Schlagzeilen. Derzeit hält er sich für eine Entziehungskur in der Betty-Ford-Klinik in Bad Brückenau auf.

Gerd K. will dem stern-Bericht zufolge die Villa von Jan Ullrich in der Schweiz verkaufen. Die Immobilie wird auf 2,2 Millionen Euro geschätzt. Den Erlös wolle er in einer Kryptowährung anlegen. Ullrich habe er zugesagt, ihm aus den Verkaufserträgen monatlich 30.000 Euro  zu zahlen.

Jan Ullrich: "Ich bin ein Kämpfer"

Erstmals hat sich auch die aktuelle Freundin des Sportlers öffentlich geäußert. Ausführlich berichtete die Kubanerin Elizabeth Napoles dem stern von den Ereignissen der vergangenen Monate in Ullrichs Finca auf Mallorca. "Ich liebe Jan. Ich bin die Einzige, die ihm noch Wärme gegeben und in den schlimmsten Momenten geholfen hat. Wäre ich nicht bei ihm gewesen, wäre er vermutlich bereits tot", sagt sie.

Jan Ullrich selbst gibt sich dem stern gegenüber selbstkritisch. "Langsam sehe ich klarer, was ich in den letzten viereinhalb Monaten angestellt und welche Narben ich hinterlassen habe", sagt er. Nach der aktuellen Kur in Bad Brückenau wolle er dem Rat seines einstigen Rivalen Lance Armstrong folgen und den Entzug in den USA fortsetzen. "Ich bin ein Kämpfer. Bislang habe ich noch nie einen Kampf verloren", sagt Ullrich dem stern.

Mehr zum Thema lesen Sie im neuen stern.

Wissenscommunity