VG-Wort Pixel

Erste Single "Zurückgeliebt" Jetzt singt er auch noch - die Schlagerkarriere des Matthias Steiner

Matthias Steiner
Ein neuer Stern am Schlagerhimmel: Matthias Steiner, Olympia-Sieger im Gewichtsheben. 
© Dominik Bindl/Getty Images
Matthias Steiner ist Olympia-Sieger im Gewichtheben - und seit heute auch offiziell Schlagersänger. Warum der Ex-Profi-Sportler jetzt unbedingt auch noch in der Schlagerwelt mitmischen muss. 

"Mein Herz stand still. Kein Puls in mir, gefährlich lang. Doch dann kamst duuu", schmachtet Matthias Steiner ins Mikrofon. Mit erschlankter Silhouette, rauer Stimme und dem nötigen Wehmutsblick in den Augen will der Olympia-Sieger von 2008 beweisen, dass in seiner Karriere noch nicht alle Messen gesungen sind: Heute veröffentlicht der gebürtige Wiener seine erste Single "Zurückgeliebt". Zweitkarriere: Schlagersänger. 

Der Sportler hat schon im olympischen Dorf gesungen

Woher kommt der Sinneswandel des ehemaligen Gewichtshebers? "Ich habe schon immer gerne gesungen. Sogar bei den Olympischen Spielen – nur da eher hinter den Kulissen", verrät der 34-Jährige im Interview mit der "Bild"-Zeitung.

Nachdem der Profi-Sportler 2013 seine Karriere als Gewichtsheber aufgrund einer Verletzung während der Olympischen Spiele im vorherigen Jahr beenden musste, wollte er sich noch nicht zur Ruhe setzen: Steiner nahm 45 Kilogramm ab und widmete sich seinem Goldkehlchen. "Nachdem ich das erste Mal vor ein paar Jahren im TV gesungen habe, wurde ich immer wieder darauf angesprochen." Anfang des Jahres war der Olympionike in der RTL-Sendung "It Takes Two", einer Musik-Casting-Show für Prominente, zu sehen - der Startschuss zu seiner Zweitkarriere.

Vor zehn Jahren starb Steiners erste Ehefrau bei einem Autounfall

Zwei wichtige Kriterien erfüllt Steiners Schlagerhit "Zurückgeliebt" schon mal: Der Song kommt nicht nur mit dem berühmt-berüchtigten Viervierteltakt, den Schlagerproduzenten so lieben, sondern behandelt auch das Lieblingsthema aller Schlagerbarden - die Liebe. In "Zurückgeliebt" thematisiert Steiner die Beziehung zu seiner Ehefrau, der Moderatorin Inge Posmyk: "Es gab Momente in meinem Leben, die nicht so schön waren. Aber in den letzten Jahren habe ich auch viele Momente erleben dürfen, die schön waren – abseits des Sports. Und über das singe ich jetzt."

2007 starb Steiners erste Ehefrau Susann im Alter von 23 Jahren bei einem Autounfall. Seit 2010 ist er mit Inge Posmyk verheiratet und hat inzwischen zwei Söhne mit ihr. Nach den Schicksalsschlägen der Vergangenheit habe sie ihn buchstäblich "ins Leben zurückgeliebt": "Ich wollte mit diesem Lied Danke sagen. Denn für die schönsten Momente in meinem Leben sorgt meine Frau Inge. Sie ist immer optimistisch, für sie fängt jeder Tag gut an. Das steckt an, und das finde ich wunderbar." Ja, Matthias Steiner hat seine Schlager-Hausaufgaben gemacht - denn schmalziger hätte es Florian Silbereisen auch nicht ausdrücken können. 

Stern Logo
lis

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker