HOME

Keine Scheidung: Ozzy Osbourne will um seine Ehe kämpfen

Trotz seines Drogenrückfalls lassen sich der Black-Sabbath-Sänger und seine langjährige Ehefrau Sharon Osbourne nicht scheiden. Auf seiner Facebook-Seite entschuldigte sich Ozzy bei seiner Familie.

Und sie lieben sich doch: Nachdem Scheidungsgerüchte um den Black Sabbath-Rocker Ozzy Osbourne und seine Frau Sharon aufgekommen waren, meldet sich der 64-jährige Brite nun selbst zu Wort. Auf Facebook dementiert er jegliche Spekulationen von US-Medien um eine mögliche Trennung. "Nur um das klarzustellen, Sharon und ich lassen uns nicht scheiden", schreibt er.

Allerdings gibt Osbourne zu, einen Drogenrückfall erlitten zu haben. "Die letzten anderthalb Jahre habe ich getrunken und Drogen genommen." Er sei völlig fertig gewesen und habe sich wie der letzte Dreck gegenüber seiner Familie aufgeführt. Er versuche nun, ein besserer Mensch zu sein. Seit 44 Tagen habe er nicht getrunken und keine Drogen angerührt. Bei seiner Ehefrau, seiner Familie, Freunden, Bandkollegen und Fans entschuldigte er sich für sein "wahnwitziges Verhalten" in der letzten Zeit.

Am Wochenende waren Umzugswagen vor dem Haus der Osbournes in Los Angeles gesichtet worden, was Medien dazu veranlasste, über eine Trennung zu spekulieren. Die 60-jährige TV-Moderatorin und Mutter seiner drei Kinder, Sharon Osbourne, soll sich zudem im Beverly Hilton Hotel niedergelassen haben.

nw/DPA/Bang / DPA