HOME

Video auf Instagram: Kinder von William und Kate applaudieren den Corona-Helfern

Auch in Großbritannien wird für Ärzte und Pflegepersonal applaudiert – sogar das Königshaus macht bei dem Dankes-Ritual mit. Prinz William und seine Frau Kate veröffentlichten ein niedliches Video ihrer drei Kinder.

William und Kate mit ihren drei Kindern

William und Kate mit ihren drei Kindern (Foto aus dem Jahr 2018)

Picture Alliance

Es ist ein Zeichen der Anerkennung für all die Menschen, die unermüdlich gegen das Coronavirus kämpfen und weiterhin die Stellung halten: In vielen deutschen Städten finden sich die Menschen am Abend auf ihren Balkonen oder Terrassen ein, um zu klatschen. In erster Linie für die Ärzte und Pflegekräfte, aber auch Apotheker, Supermarktmitarbeiter oder Postboten haben Applaus verdient - dafür, dass sie in der schweren Zeit weiterhin ihrer Arbeit nachgehen und so wenigstens für ein Stück Normalität sorgen.

Das Ritual des allabendlichen Klatschens hat sich nun auch in Großbritannien etabliert - und sogar die Königsfamilie macht mit. Prinz William und seine Frau Kate teilten auf ihrem Instagram-Account ein Video, das ihre drei Kinder beim Applaudieren zeigt. Prinzessin Charlotte und Prinz George haben ihren kleinen Bruder Prinz Louis in die Mitte genommen, die drei Kinder klatschen laut und lachen dabei.

Kinder von William und Kate klatschen in Instagram-Video

Dass es hier um eine ernste Situation geht, macht die Beschreibung des Postings deutlich: "Allen Ärzten, Krankenschwestern, Pflegern, Hausärzten, Pharmazeuten, Freiwilligen und anderen NHS-Mitarbeitern, die unermüdlich arbeiten, um den von Covid-19 Betroffenen zu helfen: Danke."

Großbritannien hatte am Donnerstag erstmals mehr als 100 Todesfälle in einem Zeitraum von 24 Stunden durch das neuartige Coronavirus zu verzeichnen. Wie das Gesundheitsministerium in London mitteilte, starben seit dem Vortag 115 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19. Die Zahl der Toten im Vereinigten Königreich stieg damit auf 578 an. Rund 11.700 Menschen waren nachweislich mit dem Virus infiziert.

Prinz Charles ist am Coronavirus erkrankt

Einer der Erkrankten ist Prinz Charles, der Vater von Prinz William. Der 71-Jährige wurde positiv auf das Coronavirus getestet und hält sich derzeit mit seiner Frau Camilla im schottischen Balmoral auf. Der Thronfolger habe nur milde Symptome, teilte der Palast mit. Der erste Coronatest von Herzogin Camilla fiel negativ aus. Charles und Camilla teilten auf ihrem Instagram-Account ebenfalls ein Video, das sie beim Klatschen für die Hilfskräfte zeigt. Zudem teilte der britische Premierminister Boris Johnson via Twitter mit, dass auch er positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

"Royal Variety Performance": Herzogin Catherine verrät junger Turnerin süßes Detail über Charlotte und George

Der NHS ist der staatliche Gesundheitsdienst Großbritanniens, gilt aber als chronisch überlastet und marode. Nach Ansicht von Kritikern wurde er in den vergangenen Jahren kaputtgespart. Deshalb startete die Regierung einen Aufruf, um Freiwillige zu finden, die Menschen in längerer Isolation helfen und ihnen Essen und Medikamente liefern oder sie zu Terminen fahren sollen. Bisher haben sich über eine halbe Million Briten als freiwillige Helfer gemeldet. Zudem hatten sich etwa 12.000 frühere NHS-Mitarbeiter bereiterklärt, ihren Beruf wieder aufzunehmen.

jum