HOME

Kinderwunsch: Adele möchte Mädchen aus Äthiopien adoptieren

Sängerin Adele und ihr Freund Simon Konecki wollen offenbar ein Mädchen adoptieren. Bei einer Reise durch Afrika soll dafür der Besuch eines äthiopischen Waisenhauses auf dem Plan stehen.

Startschuss für die Großfamilie: Sängerin Adele und ihr Freund Simon Konecki wollen offenbar ein Kind adoptieren. Beide planen demnach im Frühjahr eine Reise nach Afrika, wo sie vier Wochen in Uganda, Äthiopien, Kenia und Südafrika verbringen wollen. Dort wolle Grammy-Preisträgerin Adele mit eigenen Augen sehen, welche Arbeit Koneckis Hilfsorganisation "Drop4Drop" im Bereich der Wasserversorgung leiste, verriet ein Insider dem "Star"-Magazin.

Das Paar soll dabei auch den Besuch eines Waisenhauses in Addis Abeba arrangiert haben: "Simon und Adele wollen alle Räder in Bewegung setzen, um ein äthiopisches Mädchen zu adoptieren", heißt es. Bei einer Adoption soll es demnach nicht bleiben: "Nach ihrer Heirat will Adele versuchen, schwanger zu werden." Sie und ihr Freund könnten es gar nicht erwarten und seien sich darüber einig, dass sie eine große Familie haben wollten. Schon früher hatte die Sängerin kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie von einer großen Familie träumt. "Sie reden sogar über fünf oder sechs Kids", zitiert das Magazin den Insider. "Adele liebt es, Simons Ehefrau zu spielen und seiner fünfjährigen Tochter eine gute Stiefmutter zu sein." Sie sei zu allem bereit, damit die Beziehung funktioniere.

Jetzt schon funktioniert hingegen die Musikkarriere Adeles: Beim deutschen Musikpreis Echo ist die Sängerin gleich zweifach nominiert. Ihr Erfolg bereitet dabei selbst R'n'B-Star Usher Angst: Er forderte - nicht ganz ernst gemeint - die Menschen auf, Adeles Erfolgsalbum "21" nicht mehr zu kaufen. Der US-Musiker hält nämlich den Rekord des bestverkauften Albums zwischen 2000 und 2010: "Leider ist sie diejenige, die in den letzten zehn Jahren am dichtesten dran ist, meinen Rekord zu brechen", so Usher. "Also Leute, hört auf und kauft dieses Album nicht."

cjf/Cover Media / Cover Media