HOME

80 Millionen Dollar: Kirk Douglas verschenkt sein Vermögen

Schauspieler Kirk Douglas hat im Laufe seiner Karriere rund 80 Millionen Dollar angehäuft. Geld, das er nun kranken Kollegen aus dem Showgeschäft zukommen lassen will, anstatt es den eigenen Kindern zu vererben.

Von Andreas Renner, Los Angeles

Schauspieler Kirk Douglas

Schauspieler Kirk Douglas will sein Vermögen lieber spenden statt es den Kindern zu vererben

Kirk Douglas ist eine der letzten lebenden Legenden aus der so genannten goldenen Ära Hollywoods. Der Sohn russischer Einwanderer, der eigentlich Issur Danielovitch Demsky heißt, feierte 1946 sein Filmdebüt an der Seite von Barbara Stanwyck in "Die seltsame Liebe der Martha Ivers" - seitdem drehte Douglas Klassiker wie "Die Wikinger", "Die Fahrten der Odysseus" oder "Spartacus". In knapp 100 Rollen war der heute 98-jährige Kirk Douglas zu sehen während seiner fast fünf Jahrzehnte umspannenden Karriere, in der er als Schauspieler und Produzent ein Vermögen von rund 80 Millionen Dollar ansammelte. Geld, das Douglas und seine deutschstämmige Frau Anne nun verschenken wollen.

Anne und Kirk Douglas

Anne und Kirk Douglas sind seit 1954 verheiratet

Im Dezember feiert Kirk Douglas seinen 99. Geburtstag. Trotz seines hohen Alters und mehrerer Schlaganfälle in der Vergangenheit lässt der legendäre Hollywood-Star den Worten seiner Mutter Bryna noch immer Taten folgen. "Kümmere dich um andere Menschen, hilf ihnen, wenn sie in Not sind", trichterte sie dem Sohnemann schon frühzeitig ein. "Das habe ich nie vergessen", sagt Douglas, der mit Hilfe der "Douglas Foundation" bereits in den vergangenen Jahrzehnten rund 50 Millionen Dollar an diverse Institutionen spendete. Dem Kinder-Hospital von Los Angeles etwa spendierte er einen Roboter, der komplizierte Operationen durchführen kann. Und gemeinsam mit der aus Hannover stammenden Anne Douglas, seiner Ehefrau seit 61 Jahren, finanzierte er den Bau von 408 Kinderspielplätzen und einem Wohnheim für obdachlose Frauen in Los Angeles.

Söhne von Michael Douglas gehen leer aus

Anne Douglas kümmerte sich stets um die Finanzen im Hause Douglas. Schon in den 1950er-Jahren legte sie diverse Sparpläne und Trusts an, die mit den Jahren ein beachtliches Vermögen anhäuften. "Als ich Anne fragte, wie viel Geld sich mittlerweile angesammelt hat, sagte sie: 80 Millionen Dollar. Ich war platt. Und beschloss sofort: ich will das Geld verschenken", sagte Douglas gegenüber dem Branchenblatt "The Hollywood Reporter".

Der "Kirk Douglas Care Pavilion" in Los Angeles

Der "Kirk Douglas Care Pavilion" in Los Angeles ist ein Pflegeheim für Alzheimer-Patienten

Und genau das tut Kirk Douglas nun. Seine drei noch lebenden Söhne Michael, Joel und Peter sind finanziell abgesichert, darum spendiert Douglas einen Großteil seines Vermögens an den "Motion Picture & Television Fund" (MPTF), der sich um alte und kranke Schauspieler kümmert. Rund 35 Millionen Dollar gingen jüngst an den Fonds, der von Hollywood-Power-Produzent Jeffrey Katzenberg als Vorstand verwaltet wird. Mit dem Geld wird derzeit ein weiteres Heim für Alzheimer-Patienten in Woodland Hills gebaut, das zu Ehren seines Gönners "Kirk Douglas Care Pavilion" genannt wird. "Ich kann nichts mitnehmen, wenn ich gehen muss. Also verschenke ich lieber zu Lebzeiten, was ich habe, dann habe ich noch etwas davon", sagt Douglas.

Themen in diesem Artikel