VG-Wort Pixel

Klums Halloweenfeier Die Nackte aus Dr. von Hagens' Gruselkabinett


Heidi Klum wird zum Kinderschreck: An Halloween schmeißt das deutsche Supermodel wieder ihre berühmt-berüchtigte Kostümparty. Und schlüpft dieses Jahr sogar in zwei Kostüme. Einmal macht sie sich zum Affen, das andere Mal wird sie quasi "nackt" zu sehen sein.

Sie ist eben eine rheinische Frohnatur: Heidi Klum muss zwar in den USA auf den Kölsche Karneval verzichten, hat jedoch ihre Ersatzbefriedigung in Halloween gefunden. Schon seit Jahren schmeißt das Topmodel pünktlich zum 31. Oktober ihre berühmten Kostümpartys. Das Verkleiden macht ihr dabei so viel Spaß, dass sie sich für dieses Jahr gleich zwei Kostüme zugelegt hat.

Am Sonntag beginnt die Kostümshow des deutschen Topdmodels in Las Vegas. Dann wird sie als Gastgeberin im TAO Nachtclub als schaurig-schreckliche Körperstudie die Gäste empfangen. Klum wird einen hautengen rot-weißen Anzug tragen, der einem Anatomie-Modell wie in der Schule gleicht, wie sie dem Onlineportal des US-Magazins "People" vorab verriet. Frankensteins Monster? Nein, eher ein bisschen Gunther von Hagens' Körperwelten.

Das Outfit mit dem Namen "Visible Women" (Sichtbare Frau) ist ein Einzelstück von Designer Martin Izquierdo und extra für Klum angefertigt. "Es ist eine Art toter Körper an dem die ersten Hautfetzen abgefallen sind", erklärte sie "People". Alle ihre Venen und Muskeln würden zu sehen sein. "Im Grunde genommen ist es so, als wäre ich nackt", sagte Klum. Trotzdem habe die Kostümierung ihrem Ehemann Seal gefallen.

Heidi macht sich zum Affen

Doch damit nicht genug. Am kommenden Montag wird sich Klum dann noch einmal ins Zeug legen, um mit ihrer Kostümierung die Gäste zu überraschen. Wie sie dem Magazin "Us Weekly" vorab verriet, wird sie sich zum Affen machen. Die 38-Jährige wird auf der Party im Dream Downtown Hotel ein haariges Kostüm und eine Maske mit großen Ohren und Glatze tragen.

Und was ist Klums Lieblingskostüm? Als Apfel aus dem Garten Eden, als indische Göttin oder als Superheldin hat sie sich bereits verkleidet. Doch der Renner auf einer ihrer Halloweenpartys sei ein Typ gewesen, der als Matratze gegangen sei. "Es sah scheußlich aus, aber war eine fabelhafte Kostümierung."

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker