HOME

"Playboy"-Fotoshooting: Nackt im Männermagazin: Das denkt Laura Müllers Vater über die freizügigen Fotos

Michael Wendlers Freundin Laura Müller hat sich für das Männermagazin "Playboy" ausgezogen. Für sie eine große Ehre, wie sie sagt. Aber wie findet ihr Vater die Bilder?

Michael Wendler und Laura Müller schicken Urlaubsgrüße aus Panama

An der Seite ihres Freundes Michael Wendler kurbelt Laura Müller gerade ihre Karriere an. Die Schule hat die 19-Jährige geschmissen, ihr neuer Bildungsweg heißt: Follower sammeln und nackig machen. 

Und so kam die Anfrage des Männermagazins "Playboy" offenbar genau richtig für Müller. "Ich bin so unfassbar stolz und glücklich das Cover der aktuellen Ausgabe des deutschen 'Playboys' sein zu dürfen. Ein großer Traum geht damit für mich in Erfüllung, auch wenn ich daran denke, welche Ikonen dieses Magazin schon geziert haben: Marilyn Monroe, Madonna, Naomi Campbell, Pamela Anderson und jetzt ich. Ich fühle mich sehr geehrt", sagt sie in einem aktuellen Interview der "Bild"-Zeitung. 

Laura Müller im "Playboy": Michael Wendler ist hellauf begeistert

Und auch ihr Freund zeigt sich im Gespräch mit der "Bild" angetan. Und er verrät, dass seine junge Freundin schon immer ein großer Fan des Magazins gewesen sei. Immerhin stünde das Blatt für "ästhetische, erotische und sinnliche Bilder", wie er sagt. "Innerhalb von zwei Tagen war das komplette Fotoshooting im Kasten, denn Laura war sehr professionell und konzentriert. Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Freundin und auf das Ergebnis, welches sich sehen lassen kann", sagt Wendler

Das Fotoshooting fand bereits im Oktober vergangenen Jahres auf Mallorca statt. Heute ist sie "dankbar" für die Erfahrung. "Michael war natürlich mit dabei und an meiner Seite. Er unterstützt mich in allen Dingen mit seiner liebevollen Art", verrät die Influencerin. 

Laura Müller und Claudia Norberg

Ihr Vater hat die Fotos zu sehen bekommen

In einer älteren Folge von "Goodbye Deutschland" hatte Müller über die enge Beziehung zu ihrem Vater gesprochen. Bei ihm wohnte sie, bevor sie zum Wendler in die USA zog. Und obwohl er der neuen Beziehung seiner Tochter anfangs skeptisch gegenübergestanden haben soll, sind ihm die "Playboy"-Fotos anscheinend kein Dorn im Auge. "Seine Worte waren: 'WOW!‘' Mein Papa wurde von Anfang an mit einbezogen und wusste Bescheid. Er ist sehr stolz auf mich und hat die Fotos natürlich schon gesehen", verrät Müller. 

Bis vor zwei Jahren war es üblich, dass sich eine Dschungelkandidatin vor Beginn der Sendung für den "Playboy" auszieht. Jetzt wird Laura Müller das Titelblatt zieren - und dafür muss sie nicht mal Maden fressen.

Quelle: "Bild"-Zeitung

ls