VG-Wort Pixel

Boris Beckers' Ex-Partnerinnen Lilly Becker und Alessandra Meyer-Wölden sprechen über ihre anfängliche Feindschaft

Lilly Becker und Alessandra Meyer-Wölden
Lilly Becker und Alessandra Meyer-Wölden sind heute beste Freundinnen
© AAPimages / Timm / Picture Alliance
Lilly Becker und Alessandra Meyer-Wölden sind heute gute Freundinnen. Das war nicht immer so. Ihre Feindschaft früher hatte einen Grund: Boris Becker. 

Als Boris Becker und seine damalige Freundin Lilly sich 2008 für eine kurze Zeit trennten, kam der Ex-Tennisprofi mit Alessandra "Sandy" Meyer-Wölden zusammen. Die Beziehung der beiden hielt zwar nur wenige Monate, war dafür aber umso turbulenter. Dass sich Becker und Meyer-Wölden sogar verlobten, dürfte Lilly Becker nicht gefallen haben. Doch so schnell die beiden zusammenkamen, so schnell folgte dann auch die Trennung - und die Beckers fanden zueinander zurück. Meyer-Wölden hingegen verliebte sich in Oliver Pocher - der Anfang eines jahrelangen Konfliktes. 

Lilly Becker und Alessandra Meyer-Wölden über ihre anfänglichen Schwierigkeiten

Denn Pocher lässt es sich bis heute nicht nehmen, immer wieder gegen Becker zu sticheln. Als Boris und Lilly Becker ihm und Meyer-Wölden zur Geburt ihres ersten Kindes gratulierten, parodierten der Komiker und seine damalige Frau die Botschaft öffentlich.

"Weißt du noch, am Anfang, als du mit Olli zusammen warst und ich mit Boris verheiratet war? Du warst schwanger, ich war schwanger - da waren wir überhaupt keine Freundinnen, aber danach", beschrieb Lilly Becker die Zeit jetzt im Doppelgespräch mit der "Bild"-Zeitung. "Ja, da haben wir uns teilweise sogar bekriegt", sagte Meyer-Wölden. 

"Gehört eine gewisse Reife dazu"

Heute sind die beiden Frauen eng befreundet. Ein Zustand, der damals wohl undenkbar gewesen wäre. "Ich denke, es gehört schon eine gewisse Reife dazu. Ich glaube, es hat uns auch sehr geholfen, dass wir Mütter geworden sind. Das hat einem nochmal eine extreme Verantwortung und Reife gegeben", sagte Meyer-Wölden. "Es ist so, dass dieser gewisse Herr mir - Lilly kennt die Geschichte - schon vor ganz lange Zeit gesagt hat, dass wenn die Umstände anders wären, Lilly und ich beste Freundinnen sein würden. Und es ist so, dass die Umstände jetzt anders sind und wir tatsächlich beste Freundinnen geworden sind. Und von daher hatte er damit recht behalten", ergänzte sie. 

Boris Beckers' Ex-Partnerinnen: Lilly Becker und Alessandra Meyer-Wölden sprechen über ihre anfängliche Feindschaft

Mit Oliver Pocher ist sie heute nicht mehr zusammen. Doch auch mit dessen neuer Frau Amira versteht sich Meyer-Wölden bestens. Dass das nicht immer so war, erzählte Amira Pocher kürzlich der Zeitschrift "Bunte". "Wir hatten beide unsere Vorurteile im Kopf und waren zu stur, um aufeinander zuzugehen. Es gab lange gar keine Kommunikation zwischen uns – was ich immer schade fand. Denn die Kommunikation muss stimmen, gerade weil ihre Kinder ja auch Zeit ohne Sandy bei uns zu Hause verbringen", sagte sie. Am Ende war es Amira Pocher, die eine Versöhnung zwischen Pocher und Meyer-Wölden vorantrieb.

Verwendete Quellen: "Bild"-Zeitung / "Bunte" 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker