VG-Wort Pixel

Bekannter TV-Forensiker Mark Benecke sorgt mit Peta-Statement zum Thema Kannibalismus für Diskussionen

Der Kriminalbiologe Mark Benecke
Der Kriminalbiologe Mark Benecke
© AAPimages / Lueders / Picture Alliance
Ist Fleisch essen so schlimm wie Menschen essen? Diesen Vergleich zog kürzlich der beliebte Kriminalbiologe Mark Benecke, der sich schon lange für die Tierschutzorganisation Peta engagiert.

In Berlin sorgt derzeit ein Gerichtsprozess für Aufsehen, bei dem ein besonders brutales Verbrechen verhandelt wird: Ein Mathematiklehrer soll einen anderen Mann getötet haben, er zerstückelte die Leiche und hatte offenbar vor, das Fleisch zu essen. Ein Mordfall wie aus einem Horrorfilm. Doch während die meisten Menschen hier wohl an das Opfer und dessen Angehörige denken und vor der Kaltblütigkeit des Täters erschauern, nutzte die Tierschutzorganisation Peta  die Gelegenheit für ein Statement.

In der Pressemeldung äußert sich auch der beliebte TV-Kriminalbiologe Mark Benecke, der sich seit vielen Jahren für den Tierschutz engagiert. "Allen, die wegen Kannibalismus-Fällen entsetzt sind, schlage ich vor, sich pflanzlich zu ernähren", wird er dort zitiert. "Dass wir Kannibalismus als das Schlimmste, was es gibt, ansehen, hat mehr mit unserem eigenen Bedürfnis nach Abgrenzung als dem Schrecken der Sache zu tun: Wir wollen verdrängen, dass wir ebenfalls Lebewesen essen. Tiere essen und Menschen essen – vernünftig betrachtet besteht zwischen beidem kein Unterschied."

Fleisch essen so schlimm wie Kannibalismus?

Viele Berliner stören sich am wenig sensibel gewählten Anlass und Zeitpunkt für das Statement. Vor allem, da Peta darin außerdem provokant "pflanzliche Kost für den mutmaßlichen Kannibalen, aber ebenso einen breiten gesellschaftlichen Umstieg auf vegane Ernährung" fordert. Mark Benecke selbst ernährte sich schon lange vegetarisch, bis er 2018 dann entschied, künftig sogar vegan zu leben.

Er wurde in Deutschland vor allem durch die Mitarbeit bei der Aufklärung mehrerer Kriminalfälle, die bundesweit für Aufsehen sorgten, bekannt. Zudem ist er häufig in Fernsehsendungen wie "Medical Detectives" oder "Galileo Mystery" zu sehen und Autor mehrerer erfolgreicher Sachbücher zu den Themen Kriminalistik, Medizin und Biologie.

Quellen:  PETA"BZ"

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker