HOME

Michael Bay: "Transformers"-Star scheitert am Teleprompter

Michael Bay hat bei der Elektronikmesse CES für Aufsehen gesorgt: Als bei einem Vortrag der Teleprompter ausfiel, stockte der Transformers-Regisseur zunächst und ging dann wortlos von der Bühne.

Von Frank Siering, Los Angeles

Michael Bay ist für seine explosive Art bekannt. Seine ehemalige Angestellte Megan Fox kann ein Lied davon singen. Angeblich sei er am Set von Transformers "mehrfach ausgeflippt, weil ihm was nicht passte", so Fox.

Jetzt kam es erneut zu einem kleinen Skandal mit Regisseur Bay. Bei der Elektronik-Messe "Consumer Electronics Show 2014" (CES) in Las Vegas sollte Bay vor einem ausgewählten Publikum auf der Bühne erzählen, was er als Fimemacher von Ultra-HD-Fernsehen und Rund-Bildschirmen hält. Bay ist als Fan neuer Technologie bekannt. Außerdem wollte er "Transformers 4" promoten.

Als Bay auf die Bühne stampfte und dort von Samsung-Chef Tim Baxter begrüßt wurde, kam es zum Skandal. Bay begann, seinen Text vom Prompter abzulesen, stockte plötzlich und verstummte auf einmal ganz.

Peinliche Stille

Der Teleprompter war falsch eingestellt, hatte Bay völlig durcheinandergebracht. Der Star-Regisseur stand einige Sekunden sprachlos vor dem Mikrofon und marschierte plötzlich ohne ein Wort von der Bühne. Das Publikum blieb geschockt und erstaunt zurück.

Wenig später versuchte Bay seinen Auftritt mit einem Eintrag auf seiner Website zu entschuldigen. "Wow! Das war ein peinlicher Auftritt für mich bei der CES…", schrieb Bay da. Und weiter: "Ich war so aufgeregt, hier sprechen zu dürfen, da bin ich wohl über mein eigenes Intro gestolpert, und dann hab ich mich im Teleprompter verloren", so Bay.

Zum Schluss schien aber auch Michael Bay den Zwischenfall mit Humor zu nehmen. "Live Shows sind wohl nicht mein Ding", schrieb der Transformers-Star, der sich in einem anschließenden Telefonat auch noch bei Samsung-Chef Baxter entschuldigte.

  • Frank Siering