HOME

Michael Clarke Duncan: "Green Mile"-Star ist tot

Er war Vegetarier und ein Kerl wie ein Baum: Michael Clarke Duncan, Oscar-nominierter Schauspieler aus "The Green Mile", ist nach einem Herzschlag gestorben.

Von Frank Siering, Los Angeles

Der US-Schauspieler Michael Clarke Duncan ist tot. Er wurde nur 54 Jahre alt. Duncan starb an den Folgen eines Herzschlags, den er bereits am 13. Juli erlitten hatte. Das teilte am Montag seine Verlobte in Los Angeles mit. Duncan habe sich von dem Herzschlag "niemals richtig erholt", so Omarosa Manigault in einem Statement gegenüber "People Magazine". Der Charakterdarsteller war in Hollywood ob seiner positiven und stets charmanten Art und Weise bei Kollegen und auch Studiobossen sehr beliebt.

Vom Bauarbeiter zum Schauspieler

Nicht zuletzt wegen seiner imposanten Erscheinung, er war 1,96 Meter groß und hatte noch dazu eine beeindruckende sonore Stimme, hatte sich Duncan zu einem bekannten Schauspieler in der Entertainment-Welt entwickelt.

Sein erster großer Film war "Armageddon" von Regisseur Michael Bay. Für seine Rolle in dem Film "The Green Mile" von Frank Darabont erhielt Dnuncan eine Oscar- und eine Golden-Globe-Nominierung. Darüberhinaus spielte er unter anderem in den Filmen "Planet der Affen" und "Kung Fu Panda" mit.

Wie am Montag bekannt wurde, musste sich der in Chicago geborene Schauspieler, der sich vor seinem Erfolg in Hollywood viele Jahre durch das Schaufeln von Straßengräben ein Zubrot verdient hatte, schon seit zwei Monaten im Cedars-Sinai Medical Center behandeln lassen.

Weltberühmt durch "The Green Mile"

"Wir möchten uns schon jetzt für die vielen Gebete und positiven Gedanken bedanken. Wir wollen zu einem späteren Zeitpunkt sein Leben noch einmal zelebrieren", hieß es in einem weiteren Statement seines Managers am Montag in Los Angeles. Zuletzt war Duncan im Frühjahr diesen Jahres in einem #link;www.peta.org/features/michael-clarke-duncan.aspx;Video für die Tierschutzorganisation PETA# aufgetreten.

Darin propagierte der baumlange Kerl, dass er sich als Vegetarier viel besser fühle. "Ich habe meinen Kühlschrank leergeräumt, da war Fleisch im Wert von 5000 Dollar drin. Jetzt fühle ich mich viel gesünder", so Duncan in der Werbekampagne.

Weltberühmt wurde der Amerikaner als Gefängnisinsasse John Coffey in dem Streifen "The Green Mile" aus dem Jahre 1999. Darin spielte er neben Tom Hanks die Hauptrolle.

Duncan plante Hochzeit

In einem früheren Interview sagte Duncan, dass er vor allem Bruce Willis für seinen Aufstieg in Hollywood zu danken habe. "Er war es, der mir den Job in 'The Green Mile' besorgt hat. Dafür bin ich ihm ewig dankbar", so Duncan damals. Die beiden Schauspieler standen in dem Film "Armageddon" gemeinsam vor der Kamera.

Duncan wuchs in Chicago als Sohn einer alleinerziehenden Mutter auf. Als die Mutter krank wurde, schmiss der hoffnungsvolle Football-Spieler seine Collegekarriere hin, um Zuhause auszuhelfen.

Später arbeitete er als Bodyguard für Will Smith, Jamie Foxx und andere Stars. Als der Rapper Notorious B.I.G. umgebracht wurde, schmiss Duncan seinen Job als Leibwächter hin und konzentrierte sich ganz auf die Schauspielerei.

Nach seinen großartigen Erfolgen und einer Nominierung für einen Academy Award ebbte die Karriere ein wenig ab. Dafür lief es privat umso besser für Duncan, der sich vor einiger Zeit in den Reality-Star Omarosa Manigault verliebte. Die Hochzeit sollte noch in diesem Jahr stattfinden.