HOME

Auftritt bei "Raus aus den Schulden": Naddel ist enttäuscht von Peter Zwegat

Im Dezember trat Nadja Abd el Farrag im RTL-Format "Raus aus den Schulden" auf und hatte hohe Erwartungen. Schuldnerberater Peter Zwegat mühte sich redlich, trotzdem sagt die 51-Jährige nun: "Das alles hat mir kein bisschen geholfen."

Nadja Abd El Farrag bei Peter Zwegats "Raus aus den Schulden"

Nadja Abd El Farrag bei Peter Zwegats "Raus aus den Schulden"

Sie lebt von Hartz IV und pendelt zwischen der Wohnung einer Freundin und einem Hamburger Hotel. Nadja Abd el Farrag, einst Freundin von Dieter Bohlen, hat keinen Job, keine Wohnung, kein Geld. Ihr Auftritt im RTL-Format "Raus aus den Schulden" sollte einen Ausweg aus dieser Misere bringen. Über Monate ließ sich Abd el Farrag von Schuldnerberater Peter Zwegat begleiten, ausgestrahlt wurde die Folge Mitte Dezember. Doch dabei wurde deutlich: Schulden sind Naddels geringstes Problem. Stattdessen stellten eine Psychologin und ein Neurologe bei Abd el Farrag ADHS fest und verschrieben ihr Medikamente.

Naddel hat noch immer Schulden

Die finanzielle Situation der 51-Jährigen änderte sich jedoch nicht im Geringsten. "Das Ganze nennt sich doch 'Raus aus den Schulden' - meine Schulden hat er aber nicht getilgt", sagte Abd el Farrag der Zeitschrift "Closer". "Ich hatte mir von seinem Einsatz mehr versprochen. Als er mit seiner obligatorischen Tasche ankam, dachte ich, da seien gute Ideen drin. Aber da war nichts."

Dabei vermittelte ihr ein Vorstellungsgespräch für eine Stelle in einem Altenheim - zu dem Naddel jedoch nicht erschien. Der 66-Jährige schimpfte daraufhin "Sagen Sie mal: Haben Sie denn nicht alle Latten am Zaun?" Abd el Farrag ist sich jedoch keiner Schuld bewusst. "Ich kann doch kein schlecht bezahltes Praktikum mit Aussicht auf eine Festanstellung machen. Was ist, wenn die mich nicht übernommen hätten? Dann wären mehrere Monate verschwendet worden. Von irgendetwas muss ich doch leben", sagte Naddel der "Closer".

"Peter Zwegat hat mir keinen einzigen Job besorgt"

Stattdessen hält sie sich lieber mit Gelegenheitsjobs über Wasser wie etwa Promo-Auftritte auf Mallorca oder als Zauberer-Assistentin. Diese Aufträge habe sie selbst organisiert, betont die 51-Jährige. "Peter Zwegat hat mir keinen einzigen besorgt oder meine Situation verbessert. Das alles hat mir kein bisschen geholfen", beklagt sich Abd el Farrag.

Eine neue Aufgabe ist für Naddel bereits in Sicht: Ab Februar wird sie eine Sendung beim Reise-Shopping-Kanal "Sonnenklar.TV" moderieren. Zu ihren Kollegen gehören dann Wetterexperte Jörg Kachelmann und Moderator Harry Wijnvoord, die der Münchner Sender jüngst engagierte.

jum