HOME

Obduktion bestätigt: Philipp Seymour Hoffman starb an Drogen-Cocktail

Heroin, Kokain, Amphetamine - Philipp Seymour Hoffman starb an einem wahren Mix aus Drogen und Medikamenten. Das hat die Gerichtsmedizin bestätigt. Unklar bleibt, ob es absichtlich geschah.

Oscar-Gewinner Philip Seymour Hoffman ist an einem Mix verschiedener Drogen und Arzneimittel gestorben. "Wir müssen davon ausgehen, dass sein Tod die Folge einer versehentlichen Überdosis war", sagte Julie Bolcer vom Amt des New Yorker Leichenbeschauers am Freitag.

"Todesursache war eine Mischung aus Heroin, Kokain, Amphetaminen und anderen Stoffen." Weitere Einzelheiten könnten noch nicht mitgeteilt werden, sagte Bolcer weiter. Der Gerichtsmedizin zufolge könnte es sein, dass sich Hoffman unabsichtlich den tödlichen Mix zuführte.

Hoffman war vor einem Monat #link;http://www.stern.de/kultur/film/oscar-preistraeger-philip-seymour-hoffman-tot-aufgefunden-2087352.html;tot in seiner Wohnung in New York gefunden worden#. In seinem linken Arm steckte eine Spritze, in der Wohnung fand die Polizei fast 70 Umschläge mit einer weißen Substanz, hinter der sie Heroin vermutet hatte. Hoffman hatte seit langem Probleme mit Rauschgift und Alkohol. 2006 hatte er für seine Darstellung des Schriftstellers Truman Capote einen Oscar gewonnen.

kis/AFP / AFP