Paris Sex-Skandal im Disneyland


Ein Video erschüttert die heile Welt von Disneyland: Darsteller von Goofy und Minnie Maus sind in einem Amateurvideo bei der Andeutung von sexuellen Handlungen zu sehen. Die Disney-Führung zeigt sich empört.

Aufruhr bei Disneyland: Im Internet ist ein Video aufgetaucht, in dem als Minnie Maus und Goofy verkleidete Darsteller in zweideutigen Posen bei der Andeutung von sexuellen Handlungen zu sehen sind. Das Video stammt aus dem Disneyland-Park in Paris, wie Anke Sponer von Disneyland Paris gegenüber stern.de bestätigte: "Das Video stammt aus dem Backstagebereich bei den Umkleidekabinen".

Der Film zeigt zwar keinen wirklichen Sex, jedoch deuten die Darsteller, die unter den Kostümen von Minnie Maus und Goofy stecken, sexuelle Handlungen an. So ist Goofy zu sehen, wie er sich Minnie von hinten nähert und Bewegungen wie beim Sex macht. Auch A-Hörnchen wird von dem wild gewordenen Goofy beglückt. Außerdem ist Micky Maus zu sehen, wie er sich in ähnlicher Weise an einen Schneemann ranmacht.

Disney zeigt sich empört

Disney sei alles andere "als amüsiert über den Vorfall", sagte Sponer. Das Verhalten sei weder "hinnehmbar noch entschuldbar" erklärte sie, auch wenn zu keiner Zeit Parkbesucher Zeuge des Vorfalls geworden sind. Laut Sponer wurden die handelnden Personen bereits identifiziert und zur Verantwortung gezogen. "Es wurden Maßnahmen ergriffen, die eine Wiederholung des Vorfalls ausschließen".

Video kursiert im Internet

Auf der Videoplattform Youtube und auf der Internetseite des englischen Boulevardblatts "Sun" ist das Video zu sehen und fand so auch im englischsprachigen Raum massenhaft Zuschauer. Nach Angaben aus Gewerkschaftskreisen ist die US-Führung des Unterhaltungskonzerns "wütend" und verlangt nun die Köpfe der beteiligten Angestellten. Eine Entlassung der Mitarbeiter wollte Sponer gegenüber stern.de allerdings nicht bestätigen.

Mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker