VG-Wort Pixel

Penny Lancaster Inspiriert von TV-Doku: Frau von Rod Stewart arbeitet jetzt als Polizistin

Penny Lancaster: Frau von Rod Stewart arbeitet jetzt als Polizistin
Penny Lancaster und Rod Stewart sind seit 2007 verheiratet
© Picture Alliance
Sie ist die Frau von Musiker Rod Stewart, arbeitete als Model und hat mit 50 Jahren eine neue Berufung gefunden: Penny Lancaster ließ sich zur Polizistin ausbilden und geht nun in London auf Streife.

Sie könnte am heimischen Pool entspannen oder mit ihrem Mann, Rockstar Rod Stewart, um die Welt jetten, aber Penny Lancaster hat eine neue Aufgabe gefunden: Sie hat sich zur Polizistin ausbilden lassen. Die 50-Jährige trägt den Titel Special Constable, was bedeutet, dass sie alle Befugnisse einer Polizistin hat, jedoch nicht bezahlt wird. Es ist eine Art besonderer Freiwilligendienst in Großbritannien.

Lancaster absolvierte ein mehrmonatiges Training und geht nun in London auf Streife. Fotos, die die britische Zeitung "Daily Mail" veröffentlichte, zeigen das Ex-Model in Uniform mit typischem Hut und einer Weste voller Ausrüstung. In der Fernsehshow "Good Morning Britain" hatte Lancaster vor wenigen Tagen erzählt, dass sie einmal pro Woche eine Schicht in der britischen Hauptstadt absolviert. Sie halte es für wichtig, sich für das Gemeinwohl zu engagieren und die Polizeiarbeit sei ihr Beitrag. "Es war großartig. Niemand hat mich erkannt. Ich bin gekleidet wie eine ganz normale Polizistin", sagte Lancaster über ihre ersten Einsätze. 

Bisher habe sie noch niemanden festnehmen müssen, sie berichtete jedoch, dass sie einer jungen Frau helfen konnte, die in Suizidabsicht auf eine Brücke geklettert war. "Wenn man an Polizeiarbeit denkt, denkt man an die schlimmsten Verbrechen. Aber wir sind da draußen, um den Schwächsten zu helfen", sagte die zweifache Mutter.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Rod Stewart findet es gut, dass seine Frau als Polizistin arbeitet

Der Wunsch, sich zur Polizistin ausbilden zu lassen, kam bei Penny Lancaster nach ihrer Teilnahme an der TV-Show "Famous and Fighting Crime", in der Prominente Polizisten bei ihrer Arbeit begleiten. "Es waren nur zwei Wochen, aber das hat mit dir Augen geöffnet. Danach dachte ich: Das ist es, wofür ich bestimmt bin. Ich weiß es klingt verrückt, als Frau von Rod Stewart und mit dem Leben, das ich führe, aber ich habe mich schon immer engagiert und als Polizistin kann ich jeden Tag den Unterschied machen", sagte die Britin in einem Interview. Ihr Mann habe sie bei ihrer Entscheidung unterstützt, obwohl ihre Einsätze nicht ungefährlich seien.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Lancaster engagiert sich neben ihrer Tätigkeit als Polizistin für die in Großbritannien diskutierte Gesetzesinitiative "Harper's Law". Hintergrund ist der Fall des Polizisten Andrew Harper, der im August 2019 bei seinem Einsatz von drei Jugendlichen getötet wurde. Die Täter wurden zwar wegen Mordes angeklagt, aber nur wegen Totschlags verurteilt. Harpers Witwe will mit ihrer Petition erreichen, dass in Zukunft jeder, der eine Rettungskraft im Dienst tötet, zu lebenslanger Haft verurteilt wird.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker