HOME

Erschreckender Vorfall: Rod Stewart stellt offenbar IS-Mord nach

Was hat er sich dabei bloß gedacht? Rod Stewart geriet in Abu Dhabi völlig außer Kontrolle. Bei einem Ausflug in die Wüste tat er so, als würde er jemandem die Kehle aufschlitzen.

Rod Stewart

Rod Stewart bei der fragwürdigen Szene in der Wüste von Abu Dhabi. Seine Frau Penny Lancaster filmte mit.

Das Video beginnt völlig harmlos. Mehrere Menschen feiern in der Wüste von Abu Dhabi. Fröhlich wandern sie eine Düne entlang, eine Frau lässt sich den Sand herunter kullern, die anderen jubeln. Doch eine Szene ist verstörend. Ein blonder Mann fordert einen anderen auf, sich vor ihm hinzuknien. Dann tut er von ihnen so, als würde er ihm die Kehle durchschneiden. Bizarr und gar nicht lustig.

Der Mann, der da offenbar einen Mord nachstellt, ist kein Geringerer als Weltstar Rod Stewart. Der Sänger befand sich zu einem Konzert in Abu Dhabi, nutzte die freie Zeit, um einen Wüstenausflug zu machen. Seine Ehefrau Penny Lancaster filmte den 72-Jährigen, veröffentlichte die Szene am Donnerstag bei Instagram. Doch offenbar hatte auch sie nicht begriffen, was ihr Ehemann da tat.

Gauland, Thomalla & Co.: Diese Promis kamen gehörig in den Shitstorm


Rod Stewart stellt IS-Mord nach

Stewart fand es offenbar witzig, eine Exekution der Organisation Islamischer Staat nachzuahmen. In den vergangenen Jahren tauchten immer wieder Videos auf, in denen IS mit Enthauptungsszenen Angst und Schrecken verbreitet. Dabei wurde Opfern auch die Kehle durchschnitten.

Zwischenzeitlich hatte Lancaster den umstrittenen Beitrag gekürzt und die entsprechende Szene entfernt. Mittlerweile ist er ganz verschwunden. Auf ihrem Instagram-Account blieb lediglich ein harmloses Foto übrig, das sie und Stewart innig im Sand sitzend zeigt.

Sandy Afternoon

Ein Beitrag geteilt von Penny Lancaster (@penny.lancaster) am

Shitstorm gegen Stewart

Vermutlich löschte Lancaster das Video auch wegen des anhaltenden Shitstorms. Viele Nutzer hatten Stewart kritisiert. "Absolut schändlich", kommentierte ein User das Verhalten des Sängers. Er verhöhne die Familien von Opfern. "Das ist krank", schrieb er.

Die britische Tageszeitung "The Sun" hatte das Material vor der Löschung gesichert und es jetzt erneut online gestellt. Es dokumentiert Rod Stewarts erschreckendes Verhalten. Bislang hat sich der Sänger ("Sailing") nicht zu der Szene geäußert. Er schweigt.

mai