HOME

"Playboy": Sissi Fahrenschon ist Playmate des Jahres

Schon wieder eine Ex-"Bachelor"-Kandidatin: Nach Sarah Nowak ist mit Sissi Fahrenschon erneut eine Teilnehmerin der Kuppelshow "Playmate des Jahres" geworden.

Playmate des Jahres: Sissi Fahrenschon

Sissi Fahrenschon (l.) ist das Playmate des Jahres

2012 war sie kurz davor, das Herz des "Bachelors" zu gewinnen. Doch in der RTL-Kuppelshow belegte Sissi Fahrenschon letztlich nur den zweiten Platz, der damalige Junggeselle Paul Janke entschied sich auf den letzten Metern für eine andere. Doch jetzt ist die 28-Jährige endlich erste geworden. Fahrenschon gewann die von dem Männermagazin "Playboy" veranstaltete Wahl zum "Playmate des Jahres" 2016. Sie setzte sich im Finale gegen die Mitbewerberinnen Jessica Ashley und Laura Kaiser durch.

"Playboy"-Chefredakteur Florian Boitin überreichte der Ex-Freundin des früheren Bayern-Spielers Christian Lell die Trophäe. Für Fahrenschon eine freudige Überraschung: "Zuallererst werde ich meine Mama anrufen. Sie hat mich immer unterstützt und war superstolz, als sie das erste Mal meine Fotos gesehen hat", sagte sie. Für die gelernte Friseurin ist dieser Triumph durchaus lukrativ: Neben dem Pokal gibt es einen Diamanten im Wert von 10.000 Euro - dafür muss sie sehr oft die Haare schneiden.

Sie war schon im "Playboy" 2015 

Sissi Fahrenschon ist bereits die zweite "Bachelor"-Kandidatin, die es zum "Playmate des Jahres" schafft. Im Vorjahr hatte diesen Titel Sarah Nowak gewonnen, die 2015 an der Flirtsendung teilgenommen hatte. Auch Nowak war damals sehr weit gekommen und hatte immerhin den dritten Platz belegt.  Im gleichen Jahr erlangte sie weitere Berühmtheit, indem sie an der Knastsendung "Promi Big Brother" teilnahm, wo sie den vierten Platz belegte.

Sissi Fahrenschon war die "Miss März 2015" geworden, damals gab sie als ihren größten Traum an, beruflich unabhängig zu sein und plante für die Zukunft, ihren eigenen Fiseursalon zu eröffnen. "Am besten eine Friseursalon-Kette", sagte die Rosenheimerin damals. Mithilfe des 10.000 Euro teuren Ringes kommt sie dem Traum ein Stück näher. Zuvor will sie ihren Erfolg ordentlich feiern: "Dieses Jahr werde ich es auf jeden Fall richtig krachen lassen."