HOME

Westminster Abbey: Tschüs, ihr beiden: Harry und Meghan treffen bei Gottesdienst auf William und Kate

Es ist der letzte gemeinsame Auftritt, den Harry und Meghan noch als Königliche Hoheiten im Auftrag der Queen wahrnehmen. Beim Commonwealth Day besuchen sie den Gottesdienst in der Westminster Abbey – und treffen auf die Familie. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Unangenehme Szenen sollten tunlichst vermieden werden. Normalerweise besagt das Protokoll beim Commonwealth Gottesdienst in der Westminster Abbey, dass die Mitglieder der Königsfamilie gemeinsam in der Kirche auf Queen Elizabeth II. warten.

Noch im vergangenen Jahr entstanden in diesem Moment Aufnahmen von Prinz Harry, Herzogin Meghan und Prinz William und Herzogin Kate, die die Gerüchteküche ordentlich anheizten. Vermehrt wurde damals spekuliert, die vier würden sich streiten.

Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Commonwealth Gottesdienst

Für den diesjährigen Gottesdienst wurde der Ablauf deshalb kurzerhand geändert. Statt gemeinsam in der Westminster Abbey zu warten, wurden die jeweilige Paare einzeln zu ihren Plätzen gebracht. Viele Schaulustige hatten sich vor der Kirche versammelt. Sie alle warteten vor allem auf ein Paar: Prinz Harry und Herzogin Meghan. Denn es war der letzte gemeinsame Auftritt, den Harry und Meghan noch als Königliche Hoheiten im Auftrag der Queen wahrnehmen. 

Dass die Brüder Harry und William nicht immer gleicher Meinung sind, bestätigte Prinz Harry in einem TV-Interview Ende vergangenen Jahres. Und so wurde in der Westminster Abbey natürlich genau hingesehen, als sich die vier begrüßten.

Glamourfaktor wird den Royals fehlen

Meghan und Harry hatten bereits Platz genommen, als William und Kate sich auf ihre zugewiesenen Plätze setzten. Die US-Amerikanerin winkte ihnen kurz zu, lächelte, und unterhielt sich anschließend mit Prinz Edward und Sophie, Countess of Wessex.

William und Kate unterhielten sich vor allem miteinander. Als die Queen und Prinz Charles die Plätze erreichten, knickste Meghan vor den beiden und lächelte besonders ihren Schwiegervater an. Jede Geste, jeder Blick würde analysiert werden, so viel stand im Vorfeld fest. Doch die Mitglieder des Königshauses haben abermals bewiesen, dass sie mit solchen Situationen umgehen können. The Show must go on. 

Prinz William, Herzogin Kate, Prinz Harry und Herzogin Meghan

Prinz William, Herzogin Kate, Prinz Harry und Herzogin Meghan in der Westminster Abbey

AFP

Bei allen Diskussionen um Harry und Meghan in den vergangenen Wochen, hat ihr heutiger Auftritt allerdings eines verdeutlicht: Ihr Charisma und ihr Glamourfaktor wird den britische Royals fehlen. 

Quelle: Westminster Abbey

ls