VG-Wort Pixel

Mindestlohn Queen sucht Haushaltshilfe – doch bei der Bezahlung zeigen sich die Royals knausrig

Queen Elizabeth II.
Queen Elizabeth II. feiert in diesem Jahr ihr 70. Thronjubiläum
© Steve Parsons/PA Pool/AP / DPA
Queen Elizabeth II. sucht für ihre Residenz in Schottland eine Teilzeit-Haushilfe. Klingt nach einem interessanten Job – der allerdings nur ziemlich mickrig bezahlt wird.

Es klingt nach einem interessanten Job-Angebot, erst recht für Royal-Fans: Das britische Königshaus sucht eine neue Haushaltshilfe in Teilzeit. "Das ist Ihre Chance, Ihren Enthusiasmus für das Gastgewerbe in die Tat umzusetzen, um Außergewöhnliches zu leisten", heißt es in der Stellenanzeige. Arbeitsort wäre der Holyrood-Palast in Edinburgh, die offizielle Residenz von Queen Elizabeth II. in Schottland.

Einen großen Haken hat die Sache allerdings: Beim Gehalt zeigen sich die Royals eher knausrig. Laut Stellenausschreibung wird die Arbeit lediglich mit 9,50 Pfund pro Stunde entlohnt, umgerechnet 11,35 Euro. Das entspricht gerade einmal dem neuen gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn im Vereinigten Königreich, der ab April diesen Jahres gilt.

Die Stelle ist auf 20 Stunden pro Woche begrenzt, die Arbeitszeit soll auf vier Tage in der Woche verteilt werden. Vorausgesetzt werden unter anderem die Bereitschaft, "sich neuen Herausforderungen zu stellen", gutes Zeitmanagement und eine "proaktive Herangehensweise". Erfahrungen im Gastgewerbe seien von Vorteil, aber keineswegs erforderlich. Im Gegenzug bietet das Königshaus eine "unglaubliche Arbeitsumgebung".

Queen Elizabeth II. zahlt nur Mindestlohn für Haushaltshilfe

Zusätzlich zum Gehalt gibt es 33 Urlaubstage und einen Rentenbeitrag des Arbeitsgebers in Höhe von 15 Prozent. Trotzdem: Die geringe Bezahlung dürfte viele Bewerber:innen abschrecken. Sie liegt sogar unter dem Betrag von 9,90 Pfund, der laut der Organisation "Living Wage Foundation" als Stundenlohn notwendig ist, um die Lebenshaltungskosten zu decken. Auch andere Jobs sind derzeit bei den Royals vakant: So wird gerade ein Gärtner für den Windsor Home Park gesucht – für 25.000 Pfund Jahresgehalt, also etwas mehr als 2000 Pfund im Monat.

Eine Untersuchung des National Audit Office, vergleichbar mit dem Bundesrechnungshof in Deutschland, ergab 2013, dass die Gehälter, die die Queen zahlen, im Durchschnitt über dem nationalen Durchschnitt im Vereinigten Königreich liegen. Allerdings ist diese Berechnung auch durch die hohe Bezahlung von Angestellten in Spitzenpositionen verzerrt. Die Kosten für die Angestellten werden aus dem sogenannten Sovereign Grant bezahlt, einem Zuschuss, den die Queen jährlich von der Regierung erhält.

Quellen: The Royal HouseholdNational Minimum Wage / "Living Wage Foundation" / "Gala"

Trennungen, Alkohol-Exzesse und Konflikte: Diese Skandale hat Queen Elizabeth II schon miterlebt.

Sehen Sie im Video: Trennungen, Alkohol-Exzesse und Konflikte: Schon als Kind erlebt Queen Elizabeth II. die ersten Skandale in ihrem familiären Umfeld. Es folgen Scheidungen, Familienstreits, Betrügereien und der tragische Unfall ihrer Schwiegertochter Lady Diana.

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker