VG-Wort Pixel

St. Barth Robbie Williams hat Corona – ganze Familie in der Karibik in Quarantäne

Robbie Williams
Robbie Williams hat Corona
© David Parry / Picture Alliance
Er hatte selbst große Angst vor einer Infektion. Jetzt hat es Robbie Williams tatsächlich erwischt. Im Karibikurlaub wurde der Superstar positiv auf das Coronavirus getestet. 

Nachdem sie Weihnachten offenbar noch in London verbrachten, reisten Robbie Williams und Ehefrau Ayda mit den vier gemeinsamen Kindern anschließend in die Karibik. Auf St. Barth wollte die Familie die Sonne genießen - bevor Williams krank wurde. 

Robbie Williams positiv auf Corona getestet

Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, wurde der Ex-Take-That-Sänger positiv auf das Coronavirus getestet. "Robbie ist ziemlich krank gewesen", bestätigt eine Quelle. Die ganze Familie müsse nun in ihrem Ferienhaus in Quarantäne. Nicht der schlechteste Ort dafür. 106.000 Pfund die Woche kostet das Feriendomizil der Williams-Familie. 

Im September vergangenen Jahres hatte Williams erzählt, er wohne derzeit in der Schweiz, abgelegen von größeren Städten, um sich so zu schützen. Er nannte sich in einem Interview mit der BBC ein "wenig neurotisch". "Ich dachte, wo kann ich mich unterbringen, wo es mich nicht erwischt? Und, na ja, ich lebe einfach für sechs Monate auf dem Mont Blanc. Da ist es wirklich warm, es ist wirklich schön", sagte er. 

Sehen Sie im Video: Zahl der Intensivfälle geht zurück – doch aggressive Virus-Mutation aus Brasilien bereitet Sorgen.

Wirre Verschwörungstheorien

Eine überraschende Entwicklung, immerhin hatte Williams im Frühjahr noch mit der Verbreitung wirrer Verschwörungstheorien Aufmerksamkeit erregt. Dabei äußerte er sich zur sogenannten QAnon-Bewegung, die seit einigen Jahren die sogenannte "Pizzagate"-Geschichte verbreitet. Während der Corona-Krise hat die Verschwörungstheorie neuen Aufwind bekommen. Menschen, die der Theorie glauben, behaupten, dass in einem Keller einer Pizzeria in Washington Kinder als Sklaven gehalten werden. Die Clintons hätten ihre Finger im Spiel, das würden angeblich E-Mails bestätigen. 

Er sagte selbst nicht, dass er daran glauben würde, betonte aber, dass die Sache für ihn "verdammt verdächtig" sei. Jetzt muss er nur noch Corona besiegen. 

Verwendete Quelle: "The Sun"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker