HOME

Ryan Dunn: "Jackass"-Star stirbt bei Autounfall

Er war Darsteller in der Show "Jackass", brachte sich dort mit seinen irrsinnigen Stunts dutzende Male in Gefahr. Nun hat ein tragischer Autounfall dem Leben von Ryan Dunn ein Ende gesetzt.

Ryan Dunn aus der Reality-Show "Jackass" ist in der Nacht zum Montag bei einem schweren Autounfall gestorben. Nach Angaben des US-Senders "MyFox Memphis" war der 34-Jährige mit einer weiteren Person in seinem Wagen in West Goshen in Pennsylvania unterwegs, als sich das Unglück ereignete. Dunn habe selbst am Steuer gesessen, auch der Mitfahrer sei bei dem Unfall gestorben, berichete der Internetdienst "Tmz.com" und berief sich dabei auf Polizeiangaben.

Dem US-Sender zufolge fand die Polizei Dunns brennenden Porsche abseits der Straße in einem Waldstück. Die Unfallursache werde derzeit noch untersucht, hieß es. Vieles spreche dafür, dass überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt habe. Einige Stunden vor dem Unglück hatte Dunn ein Foto getwittert, das ihn mit Freunden beim Trinken zeigt.

Bekannt wurde Ryan Dunn mit der MTV-Show "Jackass" und den gleichnamigen Kinofilmen. Zuletzt war er 2010 in "Jackass 3D" auf der Leinwand zu sehen. Als Mitglied von Johnny Knoxvilles Crew vollführte er irrsinnige Stunts. Zudem moderierte er die MTV-Show Homewrecker. In der Anti-Heim-Deko-Show dekorierte er Zimmer in ranzige Klos um.

liri