HOME

Schockierende Details: Sängerin Duffy: "Ich wurde vergewaltigt, unter Drogen gesetzt und gefangen gehalten"

Duffy landete 2008 mit ihrem Song "Mercy" einen großen Erfolg. Kurz darauf ist es still um die Sängerin geworden. In einem Instagram-Post erklärt sie, dass daran ein traumatisches Ereignis schuld gewesen sein soll. 

Sängerin Duffy erzählt von ihrer Vergewaltigung

Sängerin Duffy schreibt auf ihrem neuen Instagram-Account ganz offen über ihre Vergewaltigung

Als Duffy 2008 ihren Song "Mercy" veröffentlichte, landete sie nicht nur einen Megahit. Sie wurde wegen ihrer kraftvollen Stimme als Nachfolgerin von Amy Winehouse gehandelt und ihr wurde eine große Zukunft vorausgesagt. Doch nach ihrem Album "Rockferry" wurde es still um die Sängerin. Zwar veröffentlichte sie noch ein zweites Studioalbum unter dem Titel "Endlessly". Doch Duffy zog sich immer mehr zurück – bis man überhaupt nichts mehr von ihr hörte.

Nun hat die 35-Jährige in einem Posting auf ihrem neuen Instagram-Account erklärt, wieso es so still um sie geworden ist. "Ich wurde vergewaltigt und unter Drogen gesetzt und mehrere Tage gefangen gehalten. Ich habe das überlebt", schreibt die Sängerin unter anderem unter ein Schwarz-Weiß-Bild von sich. Sie habe lange Zeit gebraucht, um das Ganze zu verarbeiten, aber allmählich könne sie "die Sonne im Herzen" wieder spüren. 

Sängerin Duffy möchte weitere Fragen in einem Interview beantworten

Duffy erklärt zudem, dass sie lange darüber nachgedacht habe, ob sie diese Erfahrung überhaupt öffentlich machen solle. "Ich weiß nicht genau, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist und was daran so aufregend und befreiend für mich ist, zu reden", erklärt sie. Es sei allerdings nicht das erste Mal, dass sie von dem traumatischen Erlebnis berichtet: Vergangenen Sommer habe sie bereits in einem Gespräch mit einem Journalisten ganz offen darüber sprechen können. "Er war nett, und es fühlte sich so erstaunlich an, endlich zu sprechen", schreibt sie. 

Der schreckliche Vorfall sei auch der Grund gewesen, warum Duffy so lange keine Musik gemacht habe. "Ich wollte der Welt die Traurigkeit in meinen Augen nicht zeigen. Ich fragte mich, wie kann ich aus dem Herzen singen, wenn es gebrochen ist? Und langsam löste es sich." Wann genau sich der Vorfall abspielte und wo das alles passiert ist, erklärt Duffy nicht. Sie wolle aber in den kommenden Wochen in einem Interview noch offene Fragen beantworten, kündigt sie an und wünscht sich am Ende des Posts: "Bitte unterstützt mich dabei, das zu einer positiven Erfahrung zu machen."

Verwendete Quelle: Instagram Duffy

maf