VG-Wort Pixel

"The Voice of Germany"-Juror Samu Haber "Ich bin schlecht im Bett"


Selbstironie oder die Wahrheit? Samu Haber hat in einem Interview seine Fähigkeiten im Bett als "schlecht" bezeichnet. Doch so ganz abnehmen kann man das dem Mädchenschwarm irgendwie nicht.

Der Finne Samu Haber ist für seine lockeren Sprüche bei "The Voice of Germany" bekannt. Dass er sich dabei auch selbst auf die Schippe nehmen kann, hat er jetzt in einem Interview mit dem "OK"-Magazin bewiesen. Darin behauptet der Sänger der Band "Sunrise Avenue": "Ich bin sehr schlecht im Bett!" Eine Aussage zum schmunzeln. Oder stimmt es doch? Das kann wohl nur Model-Freundin Vivianne Raudsepp beurteilen, die seit vier Jahren eine Beziehung mit dem Juroren führt. Doch die hüllt sich in Schweigen - und genießt?

Dass seine Sprüche die Leute immer wieder zum Lachen bringen, mag auch daran liegen, dass er des Deutschen noch immer nicht ganz mächtig ist und es so zu lustigen Wortkombinationen, wie "Hühnerhaut" kommen kann.

Doch, wie er in dem Interview verrät, fällt ihm die Sprache, trotz der Tatsache, dass die Familie seines Vaters sogar aus Deutschland stammt, einfach schwer: "Ich hatte Deutsch als dritte Fremdsprache in der Schule, aber ich war so schlecht, dass meine Lehrerin mich in den Anfängerkurs steckte." Generell scheint sich der Finne wenig für die Schule interessiert zu haben: "Ich habe lieber den ganzen Tag geschlafen, vor mich hingeträumt oder Gitarre gespielt."

Geschadet hat das nicht: Mit dem neuen Best-of-Album seiner Band "Sunrise Avenue" steht er aktuell an der Spitze der deutschen Charts.

stb

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker