VG-Wort Pixel

Girls-Aloud-Sängerin Sarah Harding war vorbelastet: Mehrere Frauen in ihrer Familie hatten Brustkrebs

Sängerin Sarah Harding
Sängerin Sarah Harding
© Yui Mok / Picture Alliance
Die britische Sängerin Sarah Harding ist mit 39 Jahren an Brustkrebs gestorben. Bei einem Auftritt im Jahr 2015 sprach sie darüber, dass bereits ihre Mutter und ihre Tanten erkrankten.

Als Mitglied der Band Girls Aloud feierte Sarah Harding in den Nullerjahren Erfolge. Im Alter von nur 39 Jahren ist die Britin am vergangenen Wochenende an Brustkrebs gestorben. Besonders tragisch: Harding ging trotz Schmerzen in der Brust nicht zum Arzt. In Großbritannien werden Frauen erst ab dem 50. Lebensjahr regelmäßig zur Mammografie, einer Röntgenuntersuchung der Brust, aufgefordert. Harding befürchtete aber auch, mit einer Vorsorgeuntersuchung den während der Corona-Pandemie ohnehin am Limit arbeitenden britischen Gesundheitsservice (NHS) zusätzlich zu belasten. Dabei war die Sängerin extrem vorbelastet: Mehrere Mitglieder ihrer Familie waren an Brustkrebs erkrankt oder hatten Knoten in der Brust.

Das erzählte Sarah Harding laut der britischen Zeitung "Daily Mail" im Jahr 2015 auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung der "Pink Ribbon Foundation". Die Organisation setzt sich seit vielen Jahren für an Brustkrebs erkrankte Frauen ein und sammelt Spendengelder.

Harding hatte Angst davor, an Brustkrebs zu erkranken

"Brustkrebs liegt mir sehr am Herzen, weil die Krankheit in meiner Familie vorkommt. Meine Mutter und alle ihre Schwestern mussten sich Knoten entfernen lassen", sagte Harding. Zudem habe es enge Freundinnen ihrer Familie gegeben, die sich einer Mastektomie, also einer Entfernung der ganzen Brust, unterziehen mussten. Damals sagte die Sängerin, sie habe große Angst, ebenfalls an Brustkrebs zu erkranken, sei aber bisher glücklicherweise verschont geblieben.

Im vergangenen August machte Harding auf ihrem Instagram-Account öffentlich, dass bei ihr Brustkrebs diagnostiziert wurde und dieser bereits gestreut hatte. Trotz einer Chemotherapie und einer Mastektomie konnte die 39-Jährige die Krankheit nicht besiegen. Sie starb am 5. September im Beisein ihrer Familie. 

Quelle: "Daily Mail"

jum

Mehr zum Thema

Newsticker