Siegfried & Roy Roy Horn ist Weihnachten zu Hause

Zweieinhalb Monate nach dem Angriff eines weißen Tigers kann der Zauberer Roy Horn Weihnachten zu Hause verbringen.

Zweieinhalb Monate nach dem Angriff eines weißen Tigers kann der Zauberer Roy Horn Weihnachten zu Hause verbringen. Horn kehrte am Montag in sein Haus in Las Vegas zurück, wie sein Sprecher Dave Kirvin erklärte. Dort werde er seine Rehabilitation unter Aufsicht von Ärzten und Therapeuten fortsetzen. Über den Gesundheitszustand des 59-Jährigen äußerte sich Kirvin nicht.

Der weiße Tiger "Montecore" hatte Horn während einer Aufführung am 3. Oktober in den Nacken gebissen und über die Bühne gezogen. Horn wurde zunächst in Las Vegas behandelt und am 28. Oktober ins Medical Center der Universität von Los Angeles verlegt. Er hatte nach dem Angriff viel Blut verloren und einen Schlaganfall erlitten, wie Sprecher der Familie erklärten. Sein Zustand habe sich jedoch bereits verbessert. Sein Partner Siegfried Fischbacher sagte, der Schlaganfall sei auf Blutdruckmedikamente zurückzuführen, nach deren Einnahmen Horn häufig schwindelig geworden sei.

Mehr zum Thema

Newsticker