HOME

Sitzengelassener Hugh Hefner: Trost vom Hund und nicht vom Bunny

Glücklicher Single: "Playboy"-Gründer Hugh Hefner hat die Tennung von seiner Verlobten Crystal Harris einigermaßen verarbeitet und freut sich über seine neue Freiheit. Besonders seit die 25-Jährige ihm den kleinen Spaniel Charlie zurückgebracht hat.

Hugh Hefner hat die jüngst abgesagte Hochzeit mit Model Crystal Harris nach eigenen Angaben einigermaßen verarbeitet. "Ich bin glücklich, Single zu sein", twitterte der 85-jährige "Playboy"-Gründer. Harris hatte am 14. Juni - nur vier Tage vor der geplanten Trauung - die Hochzeit abgesagt. Sie seien weiterhin aber eng befreundet, beteuerte Hefner. Crystal habe ihn am Sonntag sogar besucht. Der "Playboy"-Chef kann sich seither mit Hündchen Charlie trösten. Das Model habe den Cavalier-King-Charles-Spaniel zunächst mitgenommen, dann aber wieder in die Villa zurückgebracht. Er hätte den Vierbeiner "wirklich vermisst", schrieb Hefner auf dem Internet-Kurznachrichtendienst.

In den letzten Tagen war gemutmaßt worden, dass sich Hefner bereits mit einer neuen Blondine tröstet. Der Internetdienst "TMZ" meldete, die 25-jährige Anna Sophia Berglund sei in das Zimmer des 85-Jährigen in der Playboyvilla eingezogen. Doch das scheint er sich im Moment wohl nur mit dem kleinen Hündchen Charlie zu teilen.

vim/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel