HOME

Star-Memorabilia: Keiths Klampfe, Kurts Brief und Britneys Buchbesprechung

Weihnachtsgeschenke der besonderen Art sind bald bei Christie's in New York zu ersteigern. In der angeblich größten derartigen Auktion kommt so ziemlich alles unter den Hammer, was Rockstars je ihr eigen nannten.

Zwei Gitarren, auf denen einige der größten Hits der Rockgeschichte gespielt wurden, stehen zur Versteigerung. Sie gehörten dem Beatle George Harrison und dem Rolling-Stones-Gitarristen Keith Richards, teilte das Auktionshaus Christie’s am Donnerstag in New York mit.

Harrison hatte die 1964 gebaute Gitarre "Gibson SG", die er ab und an auch John Lennon überließ, unter anderem bei den Aufnahmen für das "White Album" der Beatles gespielt. Richards war mit seiner 1959 gefertigten "Gibson Les Paul" unter anderem in der legendären US-Talkshow von Ed Sullivan live aufgetreten.

Neben den Gitarren versteigert Christie’s am 17. Dezember bei seiner nach eigenen Angaben größten Auktion von Andenken aus der Welt des Entertainment auch einen Brief von Kurt Cobain an Courtney Love. Der einstige Nirvana-Leadsänger soll ihn 1991 im Acid-Rausch geschrieben haben.

Im Angebot ist auch der Oscar, der 1941 für den Film "How Green Was My Way" vergeben wurde, den die US-Filmakademie damals dem legendären Werk "Citizen Kane" vorzog. Angeboten wird auch eine handschriftliche Buchbesprechung von Britney Spears - samt Anmerkung des Lehrers: "chaotisch".

DPA / DPA