HOME
John Lennon

37. Todestag von John Lennon

Fünf Schüsse beendeten das Leben des Jahrhundertkünstlers

Die Schüsse eines Gestörten beendeten vor 37 Jahren das Leben John Lennons. Der hatte zuvor mit den Beatles die Welt erobert, sich später ins Privatleben zurückgezogen - und bastelte gerade an einer zweiten Solokarriere.

Von Carsten Heidböhmer
Yoko Ono

Lennon-Witwe

Yoko Ono mahnt erneut ab: Jetzt ist Bar «John Lemon» dran

Yoko Ono und John Lennon - Bars sollen nicht Yoko Mono und John Lemon heißen

Lennon-Witwe

Yoko Ono will nicht, dass Hamburger Bar "John Lemon" heißt

Yoko Ono identifiziert Objekte

Berliner Ermittler stellen Gegenstände des John-Lennon-Nachlasses sicher

Diebesgut aus Lennons Nachlass

Yoko Ono gerührt

Gestohlene Tagebücher von John Lennon in Berlin entdeckt

Beschlagnahmtes Zigarettenetui

Rund hundert persönliche Gegenstände von John Lennon in Berlin beschlagnahmt

Porträtaufnahme von John Lennon und Yoko Ono

Verdächtiger verhaftet

Gestohlene John-Lennon-Tagebücher in Berlin gefunden

Lennons Witwe Yoko Ono

Tagebücher von John Lennon in Berlin gefunden - Mutmaßlicher Hehler verhaftet

Yoko Ono

Witwe von John Lennon

Yoko Ono gewinnt bizarren Rechsstreit gegen Hamburger Bar

Yoko Ono

Witwe von John Lennon

Bizarrer Streit: Yoko Ono zieht gegen Hamburger Bar vor Gericht

"Great Journeys"

Kennedy in Kalifornien, Bob auf der Bühne - Dokumente der Zeitgeschichte fürs Wohnzimmer

präsentiert von:
The Magnum Square Print Sale
in partnership with
Aperture
John Lennon

77. Geburtstag

John Lennon - der erste moderne Mann

Von Carsten Heidböhmer

Hulton Archive

80 Millionen Bilder: Hier lagert das Gedächtnis der Menschheit

Von Michael Streck

Bildband

Als die Beatles die Welt eroberten

Von Carsten Heidböhmer
Elvis Presley im Jahre 1957

"King of Rock'n Roll"

Vor 40 Jahren starb Elvis Presley

Songs about Sex

Sex im Pop

Milchshakes und Vorschlaghämmer - die eindeutig zweideutigsten Songs aller Zeiten

Ein Blumenstrauß liegt in einem Mülleimer in New York.

USA

Mit Flower-Power gegen die Tristesse – wie ein Florist New York verschönert

Kabinett entscheidet über besseren Schutz von Stalking-Opfern
Fragen und Antworten

Gesetzentwurf im Bundeskabinett

Worum es bei mehr Schutz für Stalking-Opfer geht

Tourbus zwischen den heiligen Sehenswürdigkeiten

Stonehenge und Salisbury

Per Doppeldecker ins Heiligtum

Skyline von Liverpool

Reisetipp für Nordengland

Liverpool ist obercool

Alex Diehl mit Gitarre im Video zu "Nur ein Lied"

Reaktion auf Terror von Paris

Bayerischer Sänger berührt Millionen mit Gedenksong auf Facebook

Vor dem Pariser Bataclan: Das hoffnungsvolle Spiel eines Pianisten

"Imagine" vor dem Bataclan

Ein Klavierspieler gegen Verblendung und Hass

Jan Böhmermann stellt 100 Fragen nach den Anschlägen in Paris auf Facebook. Antworten wird er kaum darauf finden.

Facebook-Post

Paris und der Terror: Böhmermann stellt 100 Fragen

John Lennon und Yoko Ono beim legendären "Bed in" im Amsterdamer Hilton-Hotel im März 1969.

Zehn Zahlen zu ...

Zum 75. Geburtstag: John Lennon, für immer unvergessen

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo