HOME

Strafdienst: Boy George kehrt die Straßen New Yorks

Er sang Welthits wie "Karma Chameleon" - jetzt kehrt er die Straßen Manhattans: Boy George ist am Morgen zu seinem Strafdienst angetreten. Und war erstaunlich gut gelaunt.

Pop-Sänger Boy George, 45, hat am Montag in aller Frühe seinen fünftägigen Strafdienst als New Yorker Straßenkehrer angetreten. Pünktlich um 7.00 Ortszeit ließ sich der frühere Culture- Club-Sänger im Geländewagen vor einem Mülldepot in der Lower East Side von Manhattan absetzen. Er trug dunkle Capri-Hosen und ein langärmeliges Hemd sowie Schuhe ohne Socken, berichtete der örtliche Fernsehsender New York 1.

Mit dem Einsatz als Straßenkehrer kommt Boy George, mit bürgerlichem Namen George Alan O’Dowd, um eine drohende Haftstrafe wegen Drogenbesitzes herum. Der Sänger hatte im März die Polizei wegen eines Einbruchs in seine Wohnung gerufen. Die Beamten fanden dort 13 Päckchen Kokain. Als er einer Vorladung vor das Gericht nicht folgte, erging Haftbefehl, den der Richter bei O’Dowds Erscheinen zehn Tage später allerdings widerrief. Boy George wurde zur Arbeit als Straßenkehrer und zu einem Bußgeld von 1000 Dollar (785 Euro) verurteilt.

Keine Sonderbehandlung für Boy George

Das städtische Reinigungsamt stattete den 45-Jährigen mit dicken Handschuhen sowie einer orangefarbenen Weste mit Leuchtstreifen aus. Außerdem bekam der Musiker Schaufel, Besen und Mülltüten und den Auftrag, bis zum Freitag die Straßen New Yorks vom Abfall zu säubern. Ob er vor allem in Chinatown, einem der übelsten Stadtteile von Manhattan, eingesetzt wird, wurde bislang nicht bestätigt. "Er soll ja nicht in einem Büro mit Klimaanlage arbeiten", hatte ein Sprecher des Reinigungsamtes nach der Urteilsverkündung im Juni gesagt.

Den Vorschlag von Boy George, den fünftägigen Strafdienst nutzbringender als D.J. eines HIV/Aids-Benefizkonzertes oder als Organisator eines Mode-und Make-Up-Workshops abzuleisten, war bei Richter Anthony Ferrara auf taube Ohren gestoßen. "Es liegt an Ihnen, ob Sie aus dem Dienst einen Akt der Erniedrigung oder der Bescheidenheit machen", beschied er den Sänger. Boy George war in den 80er Jahren durch Hits wie "Karma Chameleon" und "Do You Really Want to Hurt Me?" berühmt geworden.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel