Teri Hatcher "Desperate Housewife" als Kind missbraucht


Die Fernsehserie "Desperate Housewives" hat Teri Hatcher zum Star gemacht. Nun enthüllte die verzweifelte Hausfrau ihr quälendes und dunkelstes Geheimnis: Sie wurde als Fünfjährige sexuell missbraucht - von ihrem Onkel.

Die US-Schauspielerin Teri Hatcher ("Desperate Housewives") ist nach eigenen Worten als Kind von ihrem Onkel sexuell missbraucht worden. "Ich habe versucht, das mein ganzes Leben lang zu verstecken", sagte die 41-Jährige dem Magazin "Vanity Fair". Im Jahr 2002 habe sie aber vom Selbstmord eines 14-jährigen Opfers ihres Onkels erfahren und sei zur Polizei gegangen.

Ihr damals 64-jähriger Onkel gestand den Missbrauch der 14-Jährigen und wurde zu 14 Jahren Haft verurteilt. Hatcher sagte, sie sei als Fünfjährige von ihm missbraucht worden. "Das sind quälende Dinge, an die ich mich mein ganzes Leben erinnert habe", erklärte sie. Sie habe die Erlebnisse nie ihren Eltern erzählt, denke aber, dass sie den Missbrauch geahnt hätten. "Niemand wollte darüber sprechen", so Hatcher. Sie habe sich selbst Vorwürfe gemacht.

Der Schauspielerin Teri Hatcher hat die Serie "Desperate Housewives" nach jahrelanger Arbeitslosigkeit und Kindererziehung zum Comeback verholfen. Das ehemalige Bond-Girl ("Der Morgen stirbt nie") spielte sich in der Rolle der allein erziehenden Mutter Susan Mayer, die es in der ersten Staffel auf Klempner Mike aus dem Nachbarhaus abgesehen hat, in kurzer Zeit zum gefeierten Star empor und erhielt 2005 sogar den Golden Globe für die weibliche Hauptrolle.

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker