HOME

Thomas Fuchsberger ist tot: Polizei spricht von einem "tragischen Unglücksfall"

Am Mittwochabend hatte er noch jungen Journalisten von seinen Pläne und Musikprojekten berichtet, 24 Stunden später ist Thomas Fuchsberger tot. Die Polizei fand den Sohn des deutschen TV-Urgesteins "Blacky" Fuchsberger leblos in einem Fluss.

Schwerer Schicksalsschlag für Fernsehstar Joachim Fuchsberger: Sein Sohn Thomas ist im Alter von 53 Jahren gestorben. Er wurde am späten Donnerstagabend im Mühlbach im oberfränkischen Kulmbach leblos gefunden. "Wir gehen von einem tragischen Unglücksfall aus", sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden gebe es nicht. Offenbar sei Thomas Fuchsberger ertrunken.

Seine Lebensgefährtin, die Schauspielerin Cornelia Corba, reagierte tief erschüttert: "Liebe Freunde, ich weiß nicht, wie ich es Euch sagen kann, ich bin so verzweifelt und traurig, traurig, traurig. Zehn Jahre waren wir uns so nah, lieber Tommy, wo bist du?", schrieb sie am Freitag auf ihrer Webseite.

Der Komponist, Sänger und Musikproduzent hatte sich wegen eines Auftritts am Mittwochabend bei der "Akademie für Neue Medien" in Kulmbach aufgehalten. In den frühen Morgenstunden des Donnerstags verlor sich laut Polizei seine Spur und er wurde als vermisst gemeldet. Knapp 100 Einsatzkräfte suchten nach dem Münchner. Auch Rettungshunde und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Kurz nach 22.00 Uhr fanden die Suchkräfte Fuchsberger leblos im Mühlbach im Bereich der Kulmbacher Innenstadt. Nach ersten Erkenntnissen dürfte er in dem bis zu zwei Meter tiefen Gewässer ertrunken sein. Zur Klärung der genauen Todesursache war noch für Freitag eine Obduktion angesetzt.

Der Studienleiter der "Akademie für Neue Medien Kulmbach", Thomas Nagel, zeigte sich vom Tod des 53-Jährigen sehr betroffen: "Das ist ein schreckliches Drama", sagte er. Es sei "fürchterlich für die Familie". Fuchsberger habe beim "1. Akademiegespräch" der Journalistenschule etwa eine Stunde lang gesprochen über seine Pläne und Musikprojekte, seine Arbeit als Reisejournalist, über seinen berühmten Vater und auch über sein Leben mit einer Diabeteserkrankung.

Fuchsberger war der einzige Sohn des Schauspielers und Moderators Joachim "Blacky" Fuchsberger (83) und dessen Frau Gundula. Nach einem Musik-Studium am Konservatorium in München und in Boston nahm er 1979 seine erste Schallplatte in Nashville auf. 1981 und 1982 nahm Fuchsberger am deutschen Vorentscheid des Schlager-Grand-Prix teil.

Er hat insgesamt rund 35 Singles und 10 Alben veröffentlicht. Seit 1985 machte er auch Musik für verschiedene TV-Produktionen und Werbefilme. Daneben war Thomas Fuchsberger als Reisejournalist und Fotograf tätig und berichtete von Reisen rund um die Welt. Seine Erfahrungen als Diabetiker verarbeitete er in selbst verfassten Kochbüchern. Er habe deutlich machen wollen, dass man als Zuckerkranker nicht auf Genuss verzichten müsse, heißt es dazu auf seiner Webseite. Sein Debüt als Regisseur feierte Fuchsberger 2001 mit einer Folge der von seinem Vater präsentierten Sendereihe "Terra Australis".

Mit schweren Gesundheitsproblemen hatte er 2003 zu kämpfen: Nach einem Darmvorfall musste er sich zahlreichen Operationen unterziehen. "Mein Glück war damals, dass ich erst 46 Jahre alt war und wahrscheinlich meine Sturheit", erinnerte er sich vor drei Jahren in der Zeitschrift "Bunte". "Dass ich noch einmal in das Leben zurückwollte, was ich vorher hatte. Das war auch so ein Ansporn eines Pflegers, der mir gesagt hat: 'Sie haben ein tolles Leben.' Und das hat mich dann gepackt und ich habe mir gedacht, dass ich das wieder zurückhaben will."

Marina Antonioni, APN / APN