VG-Wort Pixel

Social Media Berühmt durch TikTok: Der Kult-Zugfan Francis Bourgeois wird zum Gucci-Model

"Trainspotter" Francis Bourgeois in einem seiner erfolgreichen Videoclips
"Trainspotter" Francis Bourgeois in einem seiner erfolgreichen Videoclips
© Screenshot Instagram / @francis_bourgeois43
Auf TikTok werden seine Videos millionenfach gesehen: Der Brite Francis Bourgeois ist "Trainspotter", liebt es also, Züge zu beobachten. Ein ungewöhnliches Hobby, das ihm nun eine noch ungewöhnlichere Karriere beschert hat.

Wer Eisenbahnen und Züge toll findet, galt eigentlich nie als cool. Meist sind das ältere Herren, die im Keller in einem extra Raum stundenlang an einer Modelleisenbahn werkeln. Man denke an Horst Seehofer. Oder ältere Herren, die in Survival-Kleidung und mit gigantischen, teuren Kameras an Bahnstrecken ausharren, um einen ICE zu fotografieren, der so aussieht wie alle anderen ICEs. Dass "Trainspotting" also eine Nische ist, mit der ein junger Mensch zu echter Berühmtheit gelangen kann, hätte wohl niemand gedacht.

Doch genau das hat der junge Brite Francis Bourgeois geschafft. Francis studiert Maschinenbau an der Universität von Nottingham und hat das Ziel, später bei einem der englischen Bahnbetriebe zu arbeiten. Denn er liebt Züge: Mit kindlichem Enthusiasmus bestaunt er sie, kennt sämtliche Exemplare, alle besonderen Loks, alle Routen. Und weil er sein Hobby teilen wollte, begann er sich und die Züge, die er bestaunte, zu filmen und bei TikTok zu teilen. In den teils mit Fischaugenobjektiv gefilmten Clips ist zu sehen, mit welch echter, kindlicher Freude der junge Mann das "Trainspotting" betreibt. Und das brachte ihm teils bis zu 23 Millionen Klicks pro Video ein.

Francis Bourgeois steckt mit seiner Leidenschaft an

In einer Zeit, in der die Menschen vor allem von schlechten Nachrichten, Sorgen und Stress umgeben sind, scheinen die Videos des jungen Briten genau das gewesen zus ein, was auch denjenigen ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, die so gar nichts mit Eisenbahnen anfangen können. Einfach jemand, der eine Leidenschaft hat, sie mit unschuldiger Begeisterung verfolgt und mit der Welt teilt. Francis Bourgeois wurde zu einer Kult-Figur im Netz, zu einer echten Berühmtheit. Erst kürlich bat Popstar Joe Jonas ihn, mit zum Züge gucken kommen zu dürfen. Das Video, dass die beiden Bahnfans zeigt, wurde erwartungsgemäß wieder ein Hit. "Das ist die Kollaboration, von der ich nicht wusste, wie sehr ich sie brauche", kommentierte ein Fan.

Und jetzt wurde der Maschinenbaustudent in noch höhere VIP-Sphären erhoben: Er wurde zum Model für eine neue Kollektion erkoren, die das Luxus-Label Gucci zusammen mit der Outdoor-Marke The Northface kreiert hat. Der Werbeclip, in dem die neuen Kleidungsstücke vorgestellt werden, spielt natürlich an einem Bahnhof und in einem Zug, und Bourgeois darf den Schaffner spielen. Die Rolle macht ihm sichtlich Spaß – und ist ein weiteres unerwartetes Highlight seiner unerwarteten Internet-Karriere.

Quellen:Instagram, TikTok, "Daily Mail"

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker