HOME

Spannende Tokio-Hotel-Doku: "Ich brauche nur jemanden für den sexuellen Part": Das dachte Tom Kaulitz vor Heidi über Beziehungen

In einer Tokio-Hotel-Dokumentation, die am Sonntag auf Arte gezeigt wird, spricht Heidi Klums Freund Tom Kaulitz auch über Sex und Beziehungen. Und was er sagt, offenbart viel über das Privatleben der Kaulitz-Brüder.

Tom Kaulitz Heidi Klum

Tom Kaulitz und Heidi Klum sind seit einigen Monaten unzertrennlich

Splash News

Vor einem halben Jahr hätte vermutlich niemand damit gerechnet, dass Tokio-Hotel-Gitarrist Tom Kaulitz mal mit "Germany's Next Topmodel"-Chefin Heidi Klum liiert sein würde. Vermutlich nicht mal Kaulitz selber. Denn dem Thema Beziehung stand der 28-Jährige bis vor Kurzem ambivalent gegenüber, wie eine Dokumentation über die Band offenbart. 

Tokio-Hotel-Doku: Die Kaulitz-Brüder geben Einblick in ihren Alltag

Der Film "Hinter die Welt" von Oliver Schwabe bietet Tokio-Hotel-Fans und denen, die sich weder mit der Musik, noch mit den vier Herren vorher auseinander gesetzt hatten, einen Einblick hinter die Kulissen. Eine knappe Stunde dauert die Doku, sie begleitet Tom und Bill Kaulitz in Los Angeles, Gustav Schäfer und Georg Listing nach Magdeburg – und gelegentlich die Band auf Tour oder ins Studio. 

Wie die Zwillinge Tom und Bill ihre besondere Beziehung erklären, gehört zu den spannendsten Aspekten des Films. Sie beschreiben ihren Außenseiter-Status in Magdeburg, wie sie im Schulbus angefeindet wurden, weil sie anders aussahen. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich das überstanden hätte, wenn ich nicht Tom gehabt hätte", sagt Bill. "Grundsätzlich sind unsere Gefühle fast immer gleich", verrät sein Bruder. Und Bill erzählt, welche Auswirkungen ihre enge Bindung in der Vergangenheit auf Partnerschaften hatte. 

Kaulitz sehnt sich nicht nach dem Verliebtsein

"All das, was ein Mensch in einer Beziehung sucht, was die Partnerschaft zumindest angeht, das haben Bill und ich ja komplett. Das heißt eigentlich, ich brauche nur noch jemanden für den sexuellen Part", offenbart Tom Kaulitz. Das Verlangen, sich zu verlieben, habe er nie. "Wenn ich mich jetzt den Rest meines Lebens nicht mehr verlieben sollte, wäre das vollkommen okay", sagt der Magdeburger in der Dokumentation, die im vergangenen Jahr gedreht wurde.

Aus heutiger Sicht interessante Worte. Schließlich zelebrieren Kaulitz und Klum ihre Beziehung seit einigen Monaten öffentlich auf Instagram und auf Veranstaltungen. Dass allerdings auch Bill Kaulitz einen wichtigen Part in ihrem Paar-Alltag spielt, wurde bereits deutlich. Regelmäßig sieht man Klum und die Zwillinge gemeinsam. Und Bill Kaulitz ist – so scheint es – ebenso begeistert von der 45-Jährigen wie sein Bruder

Wer sich mit einem der Brüder nicht versteht, wird nicht lange Teil des Lebens der Zwillinge bleiben. Das wird beim Gucken der Dokumentation deutlich. Und noch etwas fällt auf: Die Tokio-Hotel-Jungs sind mittlerweile erwachsen geworden. Sie blicken reflektiert und mit etwas Abstand auf die Anfänge ihrer Band, den verrückten Alltag, den sie damals lebten. Die ganze Dokumentation läuft am kommenden Sonntag, 23.10 Uhr, auf Arte

Heidi Klum und Tom Kaulitz
ls
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.