HOME

"Markus Lanz": "Bill will erobert werden": Das verraten die Kaulitz-Zwillinge über ihr Liebesleben

Bei "Markus Lanz" haben Bill und Tom Kaulitz über ihre Zwillingsbeziehung und Heidi Klum gesprochen. Was sie sagen, erstaunt.

"Markus Lanz": Wie erobert man Heidi Klum? Tom Kaulitz plaudert aus dem Nähkästchen

Ganz Deutschland kennt sie als die vermeintlich ungleichen Zwillinge aus Tokio Hotel. Der eine mit Dreadlocks und weiten Jeans, der andere exzentrisch mit geschminkten Augen und hohen Schuhen. Nicht ohne Grund sagen Bill und Tom Kaulitz, sie seien sich heute ähnlicher als früher. Zumindest optisch. 

Bill und Tom Kaulitz sprechen über Heidi Klum

Bei "Markus Lanz" haben die beiden am Donnerstagabend über ihre faszinierende Beziehung gesprochen, diese Symbiose zweier Menschen, die von der Natur vorgegeben und durch den gemeinsamen Lebensstil nur verstärkt wurde. Sie würden immer das Gleiche fühlen, sagen sie. "Unsere erste Single kam raus, da waren wir 15. Und seitdem haben wir das identische Leben", sagte Tom Kaulitz in der Sendung.

Tom Kaulitz und Bill Kaulitz bei "Markus Lanz"

Tom Kaulitz und Bill Kaulitz bei "Markus Lanz"

Wenn der eine traurig ist, sei auch der andere traurig, erklärten sie. "Wir nehmen uns nicht so sehr als unterschiedliche Personen wahr", verriet Bill. In der Dokumentation "Durch die Nacht", die im vergangenen Jahr auf Arte lief, sagte Tom Kaulitz, er brauche nur jemanden "für den sexuellen Part". Heute ist der Gitarrist mit Heidi Klum zusammen. Und denkt anders über dieses Statement. 

"Bill ist total schüchtern"

"Ich habe das nur gesagt, weil ich mir auch nicht vorstellen konnte, dass es überhaupt noch Platz gibt für eine weitere Person", erklärte er Lanz. Diese weitere Person ist nun das Topmodel. Und auch Bruder Bill versteht sich mit der 45-Jährigen blendend. Anders ginge es nicht, erklärten die Zwillinge. 

Und Bill verriet auch, dass er immer anderer Meinung war als Tom. "Ich bin ja so romantisch und glaube an die wahre Liebe. Ich habe ihm immer gesagt, dass ihm das noch passieren wird und dass es das gibt", verriet er in Anspielung auf Toms berühmte Verlobte. 

Während Tom und Heidi vermutlich noch in diesem Jahr heiraten werden, ist Zwillingsbruder Bill seit vielen Jahren Single. "Ich wünsche mir das für Bill auch", sagte Tom in der Talkshow. "Ich spiele schon manchmal Wingman, weil Bill ist total schüchtern, der geht nie auf irgendwen zu." Er sei immer in der wartenden Position, gibt der 29-Jährige zu, während sein Bruder offensiver sei. "Bill will erobert werden", erklärte Tom. "Immer wenn man Bill trifft, ihn toll findet, direkt küssen", scherzte er. 

Es gibt den einen nicht ohne den anderen

Und die beiden verrieten auch, wie die Beziehung von Tom und Model Heidi ihre Zwillingsbeziehung verändert hätte. Beziehungsweise nicht. Denn obwohl Tom mittlerweile bei Klum wohne, sehen sich die beiden trotzdem täglich. "Wir haben auch vorher nicht in einem Bett geschlafen", erzählte Tom. 

Das Gespräch der Tokio-Hotel-Stars mit Moderator Markus Lanz hat bestätigt, was die Faszination des Duos ausmacht. Denn den einen ohne den anderen gibt es nicht. Würde sich Bill nicht mit Heidi verstehen, gab Tom zu, hätte die Beziehung auf Dauer keine Chance. Am Ende ist der Bruder das Wichtigste.

Heidi Klum räkelt sich mit Schlangen
ls
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(