VG-Wort Pixel

Deutsche "Vogue" "Neu für mich war, den Bauch rauszustrecken": Toni Garrn über ihre Schwangerschaft

Toni Garrn auf dem Cover der deutschen "Vogue"
Toni Garrn auf dem Cover der deutschen "Vogue". Die Mai-Juni-Ausgabe erscheint am 11. Mai.
© Camilla Åkrans für Vogue Germany
Sie hatte Gelüste nach Salzstangen und musste sich erst an ihre neuen Rundungen gewöhnen: Model Toni Garrn hat in der "Vogue" Details zu ihrer Schwangerschaft verraten. Die 28-Jährige erwartet in wenigen Wochen ihr erstes Kind.

Anfang März bestätigte Model Toni Garrn in einem Interview mit der Modezeitschrift "Vogue" ihre Schwangerschaft. "Dieses Geheimnis habe ich ziemlich genau sechs Monate geheim gehalten. Endlich kann ich meine größte Neuigkeit mit euch allen teilen", schrieb Garrn auf Instagram zu einem Video, in dem sie ihren Babybauch präsentiert.

Inzwischen ist die 28-Jährige im achten Monat schwanger und hat sich nun erneut für die deutsche "Vogue" ablichten lassen. Auf dem Cover der Mai-Juni-Ausgabe, die am 11. Mai erscheint, ist Garrn in einem Jeans-Overall zu sehen. Stolz reckt sie ihren kugelrunden Bauch in die Kamera. Ein zweites Motiv zeigt die Hamburgerin splitternackt. "Ich hatte schon Tausende Shootings, aber diesmal war wirklich alles anders. Als Model überlasse ich den kreativen Part meist den anderen und bin offen für alle Ideen. Das ist schließlich mein Job. Diesmal hatte ich jedoch das Bedürfnis, mich mehr einzubringen. Schließlich ging es nicht einfach nur um meinen Bauch, sondern um mein Kind. Neu für mich war allerdings, den Bauch rauszustrecken, statt vorteilhafte Posen einzunehmen", sagte Garrn über die Aufnahmen, die die schwedische Fotografin Camilla Åkrans gemacht hat.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Meine Brüste fühlten sich nicht mehr an wie meine eigenen"

Die 28-Jährige verriet zudem, dass sie zu Beginn ihrer Schwangerschaft extrem empfindlich war und mit Übelkeit zu kämpfen hatte. Ihr Mann, Schauspieler Alex Pettyfer, habe ihr dann immer Salzstangen gebracht. "Und meine Brüste fühlten sich plötzlich ebenfalls nicht mehr an wie meine eigenen. Sie wurden sofort sehr groß und haben unglaublich geschmerzt. Das ist ein sehr intimes Thema, doch ich finde es wichtig, auch über die weniger schönen Seiten des Schwangerseins zu sprechen. Das habe ich etwa auf Instagram getan", sagte Garrn.

Toni Garrn ist heute Topmodel

Sie freue sich nun riesig darauf, ihr Baby bald kennenzulernen. Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, wissen sie und Pettyfer bereits. Es solle jedoch ihr Geheimnis bleiben, ebenso wie der Name des Kindes. "Alex und ich hatten beide schon vor der Schwangerschaft eine Liste mit Vornamen, die uns gefallen. Ausgewählt haben wir den, der auf beiden Listen stand", erklärte Garrn.

Die Deutsche und der britische Schauspieler sind seit rund zwei Jahren ein Paar und hatten im Oktober vergangenen Jahres in ihrer Heimat Hamburg geheiratet. "Jetzt kannst du mich wirklich Ehefrau nennen", kommentierte Garrn damals ein Hochzeitsfoto auf Instagram.

Quellen:  "Vogue Germany", Toni Garrn Instagram

Lesen Sie auch:

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker