HOME

Maeve Kennedy Townsend McKean: "Geht nur noch um die Bergung der Leichen": Kennedy-Enkelin und Sohn mit Kanu gekentert

Sie wollten nur einen Ball aus dem Wasser holen und trieben mit ihrem Kanu in den Atlantik: Maeve Kennedy Townsend McKean, Enkelin von Robert F. Kennedy, und ihr achtjähriger Sohn werden vermisst. Die Familie hat keine Hoffnung mehr, die beiden lebend zu finden.

Maeve Kennedy Townsend McKean und ihr Mann David McKean mit den gemeinsamen Kindern

Maeve Kennedy Townsend McKean und ihr Mann David McKean mit den drei gemeinsamen Kindern und einer Freundin der Familie (r.)

Getty Images

Sie wollten den Corona-Maßnahmen in ihrer Heimat Washington D.C. entfliehen und die kommenden Wochen auf dem Land verbringen, doch jetzt nahm dieser Ausflug ein tragisches Ende: Maeve Kennedy Townsend McKean und ihr achtjähriger Sohn Gideon sind mit dem Kanu auf dem offenen Meer gekentert. Die Familie hat keine Hoffnung mehr, die Enkelin von Robert F. Kennedy und ihren Sohn lebend zu finden. "Es ist klar, dass Maeve und Gideon verstorben sind", schreibt ihr Mann David McKean in einem Facebook-Eintrag. 

Er erklärt, dass sich die Familie, zu der zwei weitere kleine Kinder gehören, im Ferienhaus von Maeves Mutter in Maryland aufgehalten habe. Die Mutter der 40-Jährigen ist Kathleen Kennedy Townsend, ehemalige Vize-Gouverneurin von Maryland und Tochter des 1968 ermordeten US-Justizministers Robert F. Kennedy. 

Maeve Kennedy und ihr Sohn Gideon kenterten mit dem Kanu

Der achtjährige Gideon und seine Mutter spielten auf dem Rasen Kickball. Das Grundstück in Shady Side liegt direkt an der Chesapeake Bay, einer Bucht die in den Atlantik führt. Als der Ball ins Wasser fiel, stieg Maeve Kennedy Townsend McKean mit ihrem Sohn in ein Kanu, um das Spielgerät zu bergen. "Durch den Wind oder die Flut wurden sie dann auf das offene Meer hinausgetrieben", schreibt David McKean in seinem Posting. Etwa 30 Minuten später habe sie ein Spaziergänger von Land aus entdeckt und die Polizei alarmiert. 

I am writing here to address the countless people who have loved my wife Maeve and my son Gideon. As many of you have...

Gepostet von David McKean am Freitag, 3. April 2020

Doch trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen durch die Küstenwache konnte bisher nur das leere Kanu gefunden werden. Von Maeve Kennedy Townsend McKean und ihrem Sohn fehlt jede Spur. Nach über 26 Stunden wurde die Suche nach den beiden eingestellt. Kathleen Kennedy Townsend sagte in einem Statement: "Mit tiefer Trauer teile ich mit, dass es bei der Suche nach meiner geliebten Tochter Maeve und meinem Enkelsohn Gideon nicht mehr um die Rettung, sondern um die Bergung der Leichen geht."

Eine weitere Familientragödie bei den Kennedys

Der Witwer David McKean erinnert sich an seine Frau als "meine beste Freundin und meine Seelenverwandte". "Man konnte Maeve schon aus der Entfernung lachen hören – und sie hat viel gelacht. Sie war magisch. Mit unbändiger Energie, die sie zum Erfinden von Spielen für unsere Kinder nutzte, am Arbeitsplatz oder für Freunde investierte." Seinen ältesten Sohn Gideon beschreibt McKean als "unglaublich sozial, sportlich und mutig." Er habe sich für Bücher, Sport, Tiere, aber auch den Aktienmarkt interessiert. "Er war zu perfekt für diese Welt", schreibt der Vater.

Saoirse Kennedy Hill

David McKean muss sich nun um die jüngeren Kinder kümmern, Tochter Gabriella und Sohn Toby. "Gabriella ist sieben und todtraurig, aber sie erstaunt mich mit ihrer Reife. Toby ist zweieinhalb und albern wie immer. Ich weiß, dass er bald anfangen wird, nach Maeve und Gideon zu fragen. Es bricht mir das Herz, dass er sie nicht mehr als Mutter und Bruder hat", heißt es in seinem Facebook-Posting.

David McKean trauert um seine Frau und seinen Sohn, für die Kennedys ist es eine weitere Tragödie in ihrer Familiengeschichte.

Quellen: "New York Times", "People", Facebook David McKean

jum