Trennung Zwischen Franzi und "Kretsche" ist Schluss

Vier Jahre galten sie als das Traumpaar des deutschen Sports. Nun haben sich Franziska van Almsick und Stefan Kretzschmar getrennt.

Schlusspfiff für das Traumpaar des deutschen Sports: Die ehemalige Profi-Schwimmerin Franziska van Almsick und der Handballer Stefan Kretzschmar sind kein Paar mehr. "Wir haben uns getrennt. Unsere Vorstellungen von Liebe und Zusammenleben waren zu verschieden", kommentierte Almsick den überraschenden Schritt am Freitag.

Nach den Worten ihrer Managerin Regine Eichhorn hat sich die Trennung "in jüngster Vergangenheit" ergeben. In der Vergangenheit hatte es immer wieder Gerüchte über Probleme in der Beziehung der beiden Sportler gegeben, die das Paar aber stets dementierte.

Kennen gelernt hatten sich Almsick und Kretzschmar, der für den SC Magdeburg spielt, bei Olympia 2000 in Sydney. Für Van Almsick hatte "Kretsche" sich 2003 von seiner Frau Maria de los Angels Mayea Linaris scheiden lassen. Die beiden waren fünf Jahre verheiratet und haben ein gemeinsame Tochter Lucie-Marie.

Franzi in Stefans Wade verewigt

Für Almsick hatte sich der Handballer das Porträt seiner großen Liebe in seine Wade stechen lassen. Nach den Worten von Almsicks Managerin lebten die beiden aber immer noch getrennt. Sie hätten zwischen Almsicks Wohnort Berlin und Magdeburg, wo Kretzschmar lebt, gependelt. Zeitungsberichten zufolge gab es jedoch Pläne, ein gemeinsames Haus zu beziehen.

Almsick, die vor wenigen Monaten bekannt hatte, in ihrer Jugend schwere Essstörungen gehabt zu haben, hatte vor kurzem ihre Karriere als Profi-Schwimmerin an den Nagel gehängt. Sie veröffentlichte eine Autobiografie, hat eine Modekollektion und schmiedete nach eigenen Angaben Pläne für eine Schwimm-Akademie für Kinder.

Sie galten als Traumpaar

In der Öffentlichkeit galten die beiden lange als eine Art Traumpaar. So machte Almsick ihrem Freund bei der Bambi-Verleihung 2002 eine öffentliche Liebeserklärung: "Er hat mich zu einem der glücklichsten Menschen gemacht", sagte sie. Kretzschmar hingegen nannte Almsick den "warmherzigsten Mensch, den ich je kennen gelernt habe". Nach den Worten ihrer Managerin Regine Eichhorn wollte Almsick die Feiertage voraussichtlich gemeinsam mit ihrer Familie verbringen.

AP


Mehr zum Thema



Newsticker