VG-Wort Pixel

Vater von Paul Walker "Mein Sohn hatte so ein großes Herz"


In einem bewegenden Interview hat sich der Vater von Paul Walker über dessen Unfalltod geäußert. Unter Tränen erinnert er sich an das innige Verhältnis. Es ist eine Liebeserklärung an den toten Sohn.

Zwei Tage nach dem Unfalltod von Paul Walker hat sich der Vater des Schauspielers vor Fernsehkameras geäußert. Unter Tränen spricht Paul Walker senior über das innige Verhältnis zu seinem Sohn. "In der Art und Weise wie er mit mir sprach, gab er mir zu erkennen, wie sehr er mich liebte." Er könne sich nicht erinnern, jemals mit Paul, der nach ihm benannt wurde, gestritten zu haben. "Er war so ein netter Mensch und hatte so ein großes Herz." Harmonie sei ihm sehr wichtig gewesen. "Paul wollte immer, dass alle miteinander klarkommen. Auch unter seinen Schauspielkollegen hat er keinen Unterschied gemacht. Er betrachtete alle auf Augenhöhe."

Auf die Frage, wie die Familie die Nachricht vom Tod Pauls aufgenommen habe, sagt Walker senior: "Alle sind wirklich stark. Meine beiden Söhne sind bei mir, meine Töchter im Haus meiner Frau." Paul und Cheryl Walker sind geschieden. Pauls jüngerer Bruder Caleb hatte erst vor wenigen Wochen geheiratet. Bei der Zeremonie war Paul Trauzeuge.

Meadow, der 15-jährigen Tochter des verunglückten Schauspielers, gehe es den Umständen entsprechend gut. "Sie ist stark. Sie hat ihre Familie, die sich um sie kümmert, und einige sehr enge Freunde", sagt Paul Walker senior. Das Mädchen stammt aus einer früheren Beziehung Walkers mit Rebecca McBrain. Die Tochter war erst vor zwei Jahren von Hawaii nach Los Angeles gezogen, um mehr Zeit mit ihrem Vater verbringen zu können.

Gefragt, wie seine Fans Paul Walker in Erinnerung behalten sollen, antwortet Walker senior: "Stellt euch Paul vor, wie er am Strand steht, unter einem Arm ein Surfboard hält und auf das Meer zuläuft. Ich denke, dieses Bild hätte im gefallen."

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker