HOME

Missbrauchsvorwürfe gegen Roman Polanski: "Ich wurde anal vergewaltigt"

Neue Vorwürfe gegen Roman Polanski: Ein früheres Model beschuldigt den Regisseur, sie vor 36 Jahren vergewaltigt zu haben. Ihre Schilderungen sind höchst unappetitlich.

Erst vor kurzem ist Roman Polanski in seiner Heimat in Paris angekommen, nach Monaten des Hausarrests in der Schweiz. Doch Ruhe dürfte so schnell nicht einkehren. Nachdem die britische Schauspielerin Charlotte Lewis im Mai erklärt hatte, sie sei in den 80er Jahren als 16-Jährige von Polanski in dessen Pariser Appartement sexuell missbraucht worden, sind nun neue, schwerwiegende Vorwürfe gegen den Regisseur aufgekommen.

In einem Video-Interview mit dem Internetdienst "Radaronline.com" schildert die heute 57 Jahre alte Edith Vogelhut, wie sie 1974 von Polanski vergewaltigt worden sei - und das mit allen Details. Die damals 21-Jährige habe den Starregisseur bei einer Party des Filmproduzenten Robert Evans getroffen und sei mit ihm anschließend in die Villa von Schauspieler Jack Nicholson gefahren.

"Ich habe nichts Außergewöhnliches erwartet"

Zunächst habe ihr Polanski Drogen verabreicht. "Ich wusste, dass wir Sex haben werden, aber ich habe nichts Außergewöhnliches erwartet", so Vogelhut. Doch im Schlafzimmer habe Polanski plötzlich eine andere Tonart angeschlagen. "Dreh dich um, leg dich auf den Bauch", soll er sie angeherrscht haben. Innerhalb kürzester Zeit sei sie in Handschellen gefesselt gewesen. Anschließend sei Polanski von hinten in sie eingedrungen. "Ich hatte diese Art von Sex niemals zuvor oder danach - in 36 Jahren. Ich wurde anal vergewaltigt", sagt Vogelhut heute.

Sie habe damals niemandem davon erzählt - aus Scham, und aus Angst, dass ihr niemand glauben werde. Erst nachdem die britische Schauspielerin Charlotte Lewis im Mai an die Öffentlichkeit getreten war, habe sie die Staatsanwaltschaft informiert. Ob dies jedoch eine neue Wende in den Fall Polanski bringt, ist fraglich. Denn nachdem die Schweizer Behörden Polanski am 12. Juli aus dem Hausarrest entlassen und entschieden haben, ihn nicht an die USA auszuliefern, ist er nach Frankreich zurückgekehrt. Von dort wird er jedoch nicht ausgeliefert, da Polanski die französische Staatsbürgerschaft besitzt. Die kalifornische Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, sich 1977 an einem 13-jährigen Mädchen vergangen und sich dann der US-Justiz entzogen zu haben - auch damals trug sich die Tat in der Villa seines Freundes Jack Nicholson zu.

che