HOME

William und Kate in Bhutan: Kate geht wandern - in 600 Euro teuren Stiefeln

Prinz William und seine Frau Kate wagen in Bhutan den Aufstieg zum Tigernest-Kloster. Auch Williams Vater Charles war einst zu Gast und hat den Sohn offensichtlich bei der Wahl seines Outfits inspiriert. Kate hingegen setzt auf Luxus.

William und Kate in Bhutan

William und Kate am Ziel ihrer Wanderung, dem Tigernest-Kloster in Bhutan

Am zweiten Tag ihres Besuches im Königreich von Bhutan hieß es für Prinz William und seine Frau Kate früh aufstehen und Wanderschuhe schnüren. Denn die britischen Royals begaben sich auf einen dreistündigen Marsch zum Tigernest-Kloster. Das buddhistisches Kloster wurde 1692 errichtet und liegt in 3120 Metern Höhe.

Prinz Charles besuchte 1998 Bhutan

Für William und Kate ist es ein Ausflug mit historischer Bedeutung. Im Februar 1998 reiste Williams Vater, Prinz Charles, ebenfalls nach Bhutan und wanderte zum Tigernest-Kloster. So hoch wie William und Kate kam Charles allerdings nicht. Er stoppte unterhalb des Klosters auf etwa 2500 Metern und ging lieber seinem Hobby, der Malerei, nach. Auf Fotos ist Charles im Klappstuhl zu sehen, wie er Skizzen anfertigt.

Prinz Charles in Bhutan

Prinz Charles fertigte während seiner Reise Skizzen des Klosters an

Prinz Charles in Bhutan

Im Februar 1998 reiste Prinz Charles nach Bhutan und wanderte ebenfalls zum Tigernest-Kloster

Die alten Bilder hatte sicher auch William vor Augen, denn sein Outfit, das er für die Wanderung wählte, glich dem seines Vaters bis ins Detail: hellblaues Hemd, beige Hose und Wanderschuhe. Nur das Fernglas um den Hals und den Stock in der Hand hat sich der 33-Jährige gespart. Williams Frau Kate setzte ebenfalls auf legere Kleidung. Sie trug eine weiße Bluse, grüne Jeans und eine Lederweste. Etwas unpassend wirkten die schweren Designer-Lederstiefel für umgerechnet rund 600 Euro.

William und Kate in Bhutan

William und Kate brauchten rund drei Stunden für den Aufstieg

Mit einer farbenfrohen Zeremonie sind William und Kate am Vortag in Bhutan empfangen worden. Bunt gekleidete Tänzer hießen die beiden zum Auftakt ihres zweitägigen Besuchs am Palast Tashichho Dzong in der Hauptstadt Thimphu willkommen. Anschließend bekamen die britischen Royals eine Privataudienz bei König Jigme Khesar Namgyel Wangchuck und Königin Jetsun Pema, die wie William und Kate im Jahr 2011 geheiratet haben und Eltern eines kleinen Sohnes sind.

Kate und William in Bhutan

Kate und William posieren mit dem Königspaar von Bhutan

Der an der Universität von Oxford ausgebildete König Jigme - auch als Drachenkönig bekannt - begrüßte William und Kate in traditioneller Landestracht, die am Arbeitsplatz und in Schulen getragen wird. Auch Königin Jetsun und die Herzogin von Cambridge waren traditionell nach bhutanischer Art gekleidet - Catherines langer blauer Rock wurde von einer Schneiderin aus Bhutan gefertigt

Kate und William in Bhutan

Kate und William verlassen ihr Hotel in Bhutan und begeben sich auf den Weg zum Empfang im Königspalast

Kate im Designerkleid von Tory Burch

Dem Empfang und dem Gespräch schloss sich ein Bogenschießen unter freiem Himmel an. Am Abend gab es im Palast ein festliches Essen zur Ehren der Gäste aus Großbritannien. Zu diesem Anlass trug Kate ein auffälliges Designerkleid von Tory Burch. Das edle Stück kostete umgerechnet fast 1400 Euro.

Am heutigen Abend ist ein Empfang für in Bhutan lebende Briten geplant, bevor William und Kate ihre zehntägige Reise morgen am berühmten Taj Mahal beenden. Auch dieser Ort dürfte für William einen starken Symbolcharakter haben. Die Fotos seiner Mutter Prinzessin Diana, die 1992 allein auf einer Bank vor dem Taj Mahal saß, gingen um die Welt.

Prinzessin Diana 1992 vor dem Taj Mahal

Prinzessin Diana 1992 vor dem Taj Mahal

jum/AFP