HOME

American Music Awards: Das ging schief: Chrissy Teigen trägt keine Unterwäsche

Nicht einen, nein, gleich zwei Schlitze im Kleid präsentierte Model Chrissy Teigen bei den American Music Awards. Hinzu kam ein rasanter Rückenausschnitt und der Verzicht auf Unterwäsche. Das ging daneben!

Chrissy Teigen

Im April wurde Chrissy Teigen Mutter einer Tochter. Bei den American Music Awards wollte die 30-Jährige nun zeigen, wie top sie schon wieder in Form ist. Das ging schief: Teigen wählte ein gewagte Kreation und spazierte ohne Unterwäsche über den roten Teppich. Dort entblößte das Model mehr, als ihm lieb gewesen sein dürfte. Ein paar Sicherheitsnadeln machen eben noch kein Abendkleid. Teigens Mann, Musiker John Legend, trug die Situation mit Fassung.

Ohne Unterwäsche auf den roten Teppich - dieses Risikio gehen weibliche Promis immer wieder ein. Entweder, weil das Kleid so eng geschnitten ist, dass nichts darunter passt oder, weil tiefe Schlitze und rasante Ausschnitte ein Tragen von BH und Slip nahezu unmöglich machen.

Chrissy Teigen stand unten ohne auf dem roten Teppich

Meistens geht's gut, manchmal aber eben auch nicht. So wie bei Model Chrissy Teigen. Die Ehefrau von Musiker John Legend stolzierte bei den American Music Awards im langen Schwarzen über den roten Teppich. Zusammengehalten wurde die Kreation von Designer Yousef Akbar nur durch mehrere Sicherheitsnadeln. Die sind so etwas wie das Markenzeichen des in Saudi Arabien geborenen Modemachers.

Doch Teigen scheint das Kleid knapper bestellt zu haben, als es im Original ist: Auf der Homepage des Designers ist ein Model in dem Entwurf zu sehen und da besitzt das Kleid eindeutig zwei Sicherheitsnadeln über den Hüften. Teigen hingegen trug nur eine Sicherheitsnadel auf jeder Hüftseite - so wird der Schlitz höher, das Kleid aber auch gewagter. Kein Wunder also, dass die 30-Jährige beim Posieren für die Fotografen mehr offenbarte, als ihr lieb gewesen sein dürfte. Teigens Mann, Musiker John Legend trug die trug die Situation mit Fassung.

Model Gigi Hadid veralberte First Lady Melania Trump

Eine weitere Frau, die mit ihren Outfits bei den American Music Awards für Aufsehen sorgte, ist Model Gigi Hadid. Die 21-Jährige moderierte gemeinsam mit Comedian Jay Pharoah und wechselte sechsmal das Kleid. Über den roten Teppich schritt Hadid noch im weißen Spitzenkleid von Roberto Cavalli. Später trug sie eine rote Robe, die an Denver-Clan-Zeiten erinnerte. Es folgten Shorts und Fransenblazer, Lederkleider und Outfits, die an Luftpolsterfolie erinnerten. Kontrovers diskutiert wurde eine Anspielung auf Melania Trump: Mit gespieltem osteuropäischem Akzent und Schmollmund imitierte Gigi Hadid die neue First Lady - und erhielt dafür Lacher, aber auch kritische Anmerkungen.

jum