VG-Wort Pixel

Meena Harris Schaut auf ihre Shirts: Nichte von Kamala Harris will mit Mode Frauen an die Macht bringen

Meena Harris guckt erschöpft
Die Präsidentschaftswahl hängt ihr noch nach: Meena Harris hat politisches Interesse nicht aufgegeben, auch wenn sie viele andere Projekte verfolgt
© Screenshot Meena / Instagram
Starke Frauen sind in der Familie von Meena Harris normal, ihre Tante Kamala wird Vizepräsidentin der USA, ihr Mutter hat der Tante dabei zur Seite gestanden. Meena Harris verfolgt einen anderen politischen Weg: mit Slogan-Shirts.

Meena Harris kam am 20. Oktober 1984 in Oakland, Kalifornien, auf die Welt, auf den Tag genau 20 Jahre nach ihrer Tante Kamala. Sie wurde in eine Familie indisch-amerikanischer Herkunft geboren, die von starken Frauen geprägt ist. Female Empowerment, weibliche Selbstbestimmung, gilt hier als selbstverständlich. Harris' Mutter Maya ist Juristin, genau wie deren Schwester Kamala Harris, die (wohl) im Dezember offiziell zur Vizepräsidentin gewählt und im Januar 2021 in das Amt eingeführt wird. Meenas Mutter Maya hatte als Politikberaterin deren Wahlkampf geleitet. Weibliche Vorbilder, die Meena als Kind schon prägten.

Kein Wunder also, dass auch Meena Harris Jura studierte. Die Debatten zu Hause hatten ihr bewusst gemacht, welchen Einfluss und welche Macht Anwälte haben, insbesondere der Aspekt der sozialen Gerechtigkeit liegt Meena am Herzen. 2008 war sie in Barack Obamas Wahlkampf aktiv, setzte sich für das Wahlrecht von Jugendlichen ein und für Spendenkampagnen für Wählerwerbung. Doch das Jura-Studium an der Stanford-Universität mit Abschluss in Harvard deckten nicht all das ab, was Meena Harris antreibt. Es blieb eine kreative Energie, die ausgelebt werden wollte.

Verfolge dein Ziel!

Kreativ ist Meena Harris inzwischen auf mehreren Ebenen unterwegs. Das jüngste Projekt der 36-Jährigen ist ein Kinderbuch, das im Juni 2020 veröffentlicht wurde und es auf die Bestenliste für Kinderbücher schaffte. "Kamala and Maya's Big Idea" heißt es, wer sie zu der Geschichte inspirierte, verrät der Titel. Die Heldinnen des Buches, das für Vier- bis Achtjährige empfohlen wird, wollen eine ungenutzte Fläche in einen Spielplatz zu verwandeln und schaffen es, ihre Nachbarschaft zusammenzubringen, sie für ihr Ziel zu aktivieren und die Community dadurch zusammenzuschweißen. Im Januar erscheint Harris' zweites Kinderbuch, "Ambitious Girl" wird es heißen, "Ehrgeiziges Mädchen". Es scheint eine ähnliche Ausrichtung zu verfolgen: Girl-Empowerment.

Deutlich früher begann Meena Harris mit einem anderen kreativen Projekt: Sie bedruckte, neben ihrem eigentlichen Job, T-Shirts mit Ansagen. Feministisch, politisch, witzig. Als im Jahr 2017 Frauenmärsche gegen Donald Trump geplant wurden, druckte sie "Phenomenal Woman" darauf, inspiriert von einem Gedicht der schwarzen Schriftstellerin, Professorin und Bürgerrechtlerin Maya Angelou. Das gefiel auch der Tennisspielerin Serena Williams und anderen Frauen mit großer Followerschaft bei Instagram.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Für Meena Harris begann eine neue Ausrichtung. Der Shop ihrer T-Shirt-Produktion wurde überrannt und das auch noch, als der Anlass für das "Phenomenal Woman"-Kampagnen-Shirt längst vorbei war. Oder, wie sie im Sommer 2018 der amerikanischen "Vogue" sagte: "Jetzt hält die Kampagne seit einem Jahr an und es ist so viel mehr geworden als nur ein T-Shirt."

Klar, politisch, aktuell

Seither hat Meena Harris ihre Zielgruppen gefunden, people of colour, Mütter, Mädchen, Wählerinnen, Frauen eben. Der Aktivistin auf dem Modesektor fallen stets neue Slogans ein, die sie auf Shirts, Sweater oder Hoodies drucken lässt. Die tragen dann auch Promis wie Jane Fonda, Eva Longoria oder Jessica Alba. Seit ihre Tante Kamala auf die höchste Ebene der US-Demokraten vorgerückt ist, wurde der Schriftzug auch mal schärfer: "Vote him out!", lautete die Kampfansage gegen Trump. Oder persönlicher: "Vice President Auntie" war die stolze Reklame für Tante Kamala.

Was als Einzelkampagne startete, hat sich zu einer Plattform für aktuelle Politik entwickelt. Wer sich engagieren und politisch aktiv sein will, kann sich mittlerweile darauf verlassen, das Meena Harris das richtige Kleidungsstück für die eigene Haltung anbietet – solange sie auf Gleichberechtigung setzt. Ermächtigung ist schließlich auch eine mögliche Übersetzung für Empowerment.

Quellen:"Vogue", Phenomenal Woman, "Business Insider"


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker